Thailand Zeitreise nach Koh Phi Phi der 90er Jahre: Früher war alles besser… Eigentlich kann ich diesem Satz so gut wie nie zustimmen. Heute mache ich jedoch eine Ausnahme. In diesem Artikel nehme ich dich mit auf eine Zeitreise in das Thailand der 90er Jahre. Genauer gesagt geht es nach Koh Phi Phi und an die legendäre Maya Bay in der Andamanensee.

Jeder, der heutzutage schonmal an diesem Ort war, der weiß, dass die landschaftlichen Reize der Inselgruppe nicht wegzudiskutieren sind, das Paradies aber unter dem Massentourismus enorm leidet. Während meines letzten Besuchs fragte ich mich während meiner Erkundungstouren oft: Wie schön muss das hier vor 25 Jahre gewesen sein? Heute kenne ich die Antwort, da ich wunderbare Bilder aus dieser Zeit erhalten habe. Zwar sagen Bilder mehr als tausend Worte, leider können sie aber niemals den Vibe und das Feeling vor Ort einfangen… Ich hoffe ich kann dir aber trotzdem ein Stück weit das Koh Phi Phi der 90er Jahre zeigen. Zudem möchte ich dir in kleinen Bild-Gegenüberstellungen einen direkten Vergleich von damals und heute liefern. Ich wünsche dir viel Spaß auf dieser Zeitreise in leider längst vergangene Tage!

Die Anreise nach Koh Phi Phi 1990 und 2015

Früher gingen nur wenige Schiffe und Boote nach Koh Phi Phi und die meisten wohl von Krabi aus. Die Fahrt war für Backpacker damals ein echtes Abenteuer und ging in den meisten Fällen mit Lastenschiffen, die ein wenig Schlagseite hatten, von statten.

Heutzutage verkehren von überall aus Boote und Fähren nach Koh Phi Phi. Phuket und Krabi sind die Hauptabfahrtstellen. Zudem werden täglich tausende von Menschen mittels Speedboottouren durch das Inselparadies geschleust. Dabei muss kaum auf Luxus verzichtet werden und die großen Boote sind hervorragend mit Vollverpflegung und Klimaanlage ausgestattet.

Damals

Heute

Unterkünfte auf Koh Phi Phi 1990 und 2015

In den 90er Jahren war die Anzahl der Unterkünfte doch stark beschränkt und meist nur sehr einfache Bambus-Bungalows verfügbar. Kleine paradiesische Hütten direkt am einsamen Strand, so stellt man sich ein Paradies vor – und man hat es damals definitiv dort finden können.

Heute ist alles mit Hütten, Hotels und Gästehäusern in jeglicher Kategorie und Preisklasse zugepflastert. Die Unmenge an Besuchern muss ja schließlich auch irgendwo unterkommen.

Damals

Heute

Der Hauptort Tonsai Bay 1990 und 2015

Was in den 90er Jahren ein kleines beschauliches Dorf mit einigen Beach Bungalows und wenigen urigen Restaurants war, ist heutzutage ein echtes Touristenslum – Bars, Clubs, Tattoo-Studios, Shops und Reisebüros dicht an dicht. Der Inselflair ist wohl vollkommen verloren gegangen… Leider 🙁

Damals

Heute

Strände Koh Phi Phi 1990 und 2015

Keine Liegen, wenige Besucher und unberührte Natur. In der Bucht schaukeln nur wenige Segelboote und das Inselleben garantiert Ruhe und Erholung. Ja das muss wunderbar gewesen sein, ist heute aber leider Vergangenheit. An den Stränden finden sich nun zahlreiche Liegen, vor den Stränden verkehren laute Motorboote und ohnehin dröhnt es aus jeder Bar mit stimmungsvoller Musik. Ruhe und Erholung wie damals, ist wohl eher nicht zu finden. Dafür aber Party pur. Wer jedoch ein wenig sucht, der findet auch heute noch einsame Strandabschnitte und Buchten auf Koh Phi Phi und kann das ungestörte Inselleben genießen, sofern er denn mag.

Damals

Heute

Der Koh Phi Phi Viewpoint 1990 und 2015

Der Phi Phi Viewpoint ist einer der bekanntesten Aussichtspunkte in Thailand und ziert etliche Postkarten. Jeder, der einmal in Südthailand unterwegs ist, sollte dort hinaufsteigen und die wunderbare Natur genießen. In den 90er Jahren ließ sich hier wohl das reinste Paradies finden. Ein grandioser Blick auf 2 Buchten, grüne Palmenhaine, ein fantastischer Sonnenuntergang und absolute Ruhe und Privatsphäre waren das, was den Viewpoint ausgemacht haben.

Auch heute noch ist ein Aufstieg lohnenswert, und der Blick einfach atemberaubend, allerdings wirst du wohl zu keiner Tageszeit alleine sein und die grünen Palmenhaine sind inzwischen Hotelanlagen gewichen. Ganz zu schweigen von der Masse an Booten, die in der Bucht treibt.

Damals

Heute

Die Maya Bay vor „The Beach“ und 2017

Jeder Thailand-Fan und Backpacker kennt wohl den Hollywood-Streifen „The Beach“. Die wunderbare Erzählung eines Reisenden in Thailand macht richtig Lust auf Abenteuer und hat es geschafft bildgewaltig und stimmungsvoll eine grandiose Geschichte zu erzählen. Der Strand, das wahre Paradies, welches den zentralen Teil des Films darstellt, ist im realen Leben übrigens auf Koh Phi Phi Lee zu finden. Genauer gesagt in der Maya Bay. Mit dem großen Erfolg des Kinohits entschlossen sich Millionen von Reisenden selbst einen Trip zum legendären „The Beach“ zu unternehmen und so wurde die Bucht zum absoluten Touristenmagnet in Thailand.

Als ich im Jahre 2015 vor Ort war, war ein Riesen Trubel am Strand anzutreffen: Touristenmassen, Speedboote und wenig Ruhe… Bis 2017 sollte es noch schlimmer geworden sein. Inzwischen hat auch die Unterwasserwelt sowie die Flora und Fauna so sehr gelitten, dass die Behörden die Maya Bay immer wieder zeitweise für Touristen schließen.

Ich kann diesen Schritt nur begrüßen und hoffe natürlich, dass sich das Paradies wieder erholen wird. Damals muss die Maya Bay ein absoluter Traum und wirklich ein wahres Paradies gewesen sein.

Damals

Heute

Fazit: Schön ist es auch heute noch, Backpacker-Flair und Abenteuer-Feeling gehören aber definitiv der Vergangenheit an…

Ich hoffe ich konnte dich mit dieser Zeitreise in das Thailand der 90er Jahre ein wenig zum Träumen bringen und würde mich sehr freuen, wenn du in den Kommentaren deinen Eindruck (damals oder heute) von The Beach und Koh Phi Phi schildern würdest…

Wer war noch vor er Jahrtausendwende auf Koh Phi Phi und kann von damals berichten?


Für diesen Artikel habe ich 1 Tasse Kaffee gebraucht

(Visited 882 times, 1 visits today)

2 Kommentare

  1. […] Wieder zurück auf dem Festland habt ihr vielfältige Möglichkeiten für eine Weiterreise. Auch hier ist Sihanoukville ideal für die Organisation von Flügen oder das Beschaffen eines Visums für zum Beispiel die Weiterreise nach Thailand oder Vietnam. So oder so wird die Inselwelt Kambodschas lange in eurer Erinnerung bleiben. Auch hier wird sich die Entwicklung nicht aufhalten lassen und es wird investiert werden und der Tourismus wird in Kambodscha wachsen und somit sind die kleinen ruhigen Inseln eventuell bald auch schon ein Riesen Touristenmagnet und machen eine ähnliche Entwicklung durch wie die PhiPhi Islands… […]

Kommentiere den Artikel

Kommentar
Name