Die richtige Reisevorbereitung für längere Reisen um die Welt – Steht auch bei dir demnächst eine längere Reise an? Dann gratulieren wir dir schon mal. Egal ob es sich um eine Kurzzeitreise, oder gar eine Langzeitreise handelt, die Reisevorbereitungen bleiben immer die selben. Bei längeren Reisen bedarf es etwas mehr Vorbereitung, doch mit unserer Checkliste bist du bestens gerüstet und kannst alles ohne großen Stress organisieren, sodass auch deine Reise zu einem vollen Erfolg wird und vor allem sorgenfrei über die Bühne geht.

Reisevorbereitung Step 1 – 6 Monate vor der Reise zu erledigen

Die ideale Reisevorbereitung startet bereits 6 Monate vor der eigentlichen Reise. Glaubst du nicht? Wir verraten dir in jedem Punkt, warum du bereits so früh anfangen solltest deine Reise zu planen und zu organisieren. Nicht weil es so viel zu tun gibt, sondern weil du dadurch auch bares Geld sparen und alles ohne Stress organisieren kannst…

Impfen lassen / Impfungen auffrischen

6 Monate bevor deine Reise startet, solltest du dich informieren, welche Impfungen für das jeweilige Land vonnöten sind. Übertreiben musst du das ganze nicht, denn nicht selten werden Impfungen verschrieben, die du niemals in deinem Leben benötigen wirst. So zum Beispiel auch die Impfung gegen Tollwut. Es reicht völlig aus, wenn du dich erst impfen bzw. behandeln lässt, wenn dich ein Tier gebissen hat. Anders würde es wiederum aussehen, wenn du eine Safari und lange Reisen durch den Dschungel unternimmst und du stets der Gefahr ausgesetzt bist. Lasse dich aber am besten von deinem Arzt beraten und informiere dich beim Tropeninstitut welche Impfungen für das gewählte Reiseland tatsächlich nötig sind – wichtig ist nur, dass dein Arzt keiner ist, der alles verschreibt und ihm und seinem Rat traust.

Wohnung kündigen

Ab einer Reisedauer von 3 Monaten, lohnt es sich den Mietvertrag zu kündigen und dir die monatliche Miete für deine Reise zu sparen. Alternative kannst du während der Zeit deiner Abwesenheit deine Wohnung auch via AirBnB untervermieten, somit kannst du nebenbei noch etwas Geld verdienen. Die Wohnung zu kündigen ist nicht zwingend notwendig, diesen Punkt musst du für dich alleine entscheiden, ob sich der Aufwand für dich persönlich lohnt oder nicht… Wenn du ein Jahr oder gar länge um die Welt ziehen willst, lohnt das Kündigen aber auf jeden Fall!


Reisevorbereitung Step 2 – 4 Monate vor der Reise zu erledigen

4 Monate vor der Reise, ist die beste Zeit um viel Geld zu sparen, denn Last Minute war gestern. Heutzutage sparst du dir am meisten, wenn du bereits früh buchst. Du solltest auch nicht 1 Jahr im Voraus buchen, denn hierbei sparst du ebenfalls wieder nicht viel bis gar nichts. Zur ideale Reisevorbereitung gehört es also auch genau die Zeitpunkte abzupassen, wann was zu tun ist.

Flüge buchen

Wie schon erwähnt gehören die Last Minute Flüge der Vergangenheit an da du dir kurz vor der Reise so gut wie nie mehr etwas sparen kannst. Die beste Zeit um Flüge zu buchen, ist ca. 4 Monate vor der Reise. Diese Erfahrungen haben wir immer gemacht und bislang immer einen sehr guten Preis erzielt. 2016 z.B. haben wir für unseren Oneway-Flug nach Bangkok nur 200€ bezahlt. Bis zum Abreisedatum haben wir nie mehr diesen Preis gesehen, ganz im Gegenteil, der günstigste Preis bis dahin, lag bei 300€. Flüge buchst du am besten via Skyscanner, Momondo oder unseren persönlichen Favoriten Kiwi (ehemals Skypicker). Für welche Airline du dich entscheidest, ist natürlich von deinen Vorlieben und der Flugstrecke abhängig. Skyscanner und Kiwi bieten meist die nahezu identischen Preise an, Momondo eignet sich hervorragend, wenn du Gabelflüge buchen möchtest.

Hotel buchen

Auch beim Buchen eines Hotels haben wir mit Frühbuchung sehr gute Erfahrungen gemacht. Du kannst, wenn du Glück hast, auch kurz vorher noch einen günstigen Preis erzielen, doch meistens bekommst du auch als Frühbucher den besseren Preis. Informiere dich, ob im gewünschten Reisemonat Ferien oder andere Feierlichkeiten im jeweiligen Reiseland sind, denn zu diesen Tagen steigen die Preise überall an. Einer der größten Mythen ist, dass du vor Ort den günstigsten Preis bekommst. Das stimmt auf keinen Fall, ganz im Gegenteil, jedenfalls in Südostasien. Dort war noch bei jeder Unterkunft in der wir waren, der Walk-In Preis deutlich höher als über eine Online-Buchung. Buchen solltest du deine Unterkunft via Booking.com oder Agoda. Die Suchmaschinen unterscheiden sich nicht wirklich voneinander, da sie auch ein geschlossener Konzern sind. Benutzerfreundlicher ist unserer Meinung nach Booking, mehr Auswahl (in Südostasien) findet man bei Agoda. Du kannst nichts falsch machen wenn du eine der beiden Hotelsuchmaschinen verwendest. Booking.com

Reisepass beantragen / kontrollieren

Hast du noch keinen Reisepass, dann beantrage jetzt einen. Hast du bereits vor einigen Jahren einen gemacht, dann kontrolliere diesen, wie lange er noch gültig ist. In vielen Ländern, so in Thailand z.B. muss der Reisepass noch mindesten 6 Monate gültig sein, um ein Visum beantragen zu können. Streng kontrollierte Länder können unter Umständen sogar die Einreise ins Land verweigern.


Reisevorbereitung Step 3 – 3 Monate vor der Reise zu erledigen

Langsam aber sicher kommt es zu deiner Reise. Jetzt solltest du im Laufe deiner Reisevorbereitung die Sache mit dem Visum und den passenden Kreditkarten angehen, sowie eine Reiseversicherung abschließen, damit du auch Safe bist und dir keinerlei Hürden im Weg sind.

Kreditkarten beantragen

Eine der Fragen, die wir am öftesten gestellt bekommen, ist die Frage nach dem Geld. Viele machen den Fehler und reisen mit Bargeld, oder nur einer herkömmlichen EC-Karte in den Urlaub. Bargeld solltest du zwar immer etwas bei dir haben, aber nicht mehr wie 200€ und je nach Reiseland 50-100 US-$. In einigen Ländern in Südostasien, so in Kambodscha z.B. kannst du überall problemlos mit Dollar bezahlen und musst so nicht lange wechseln.

Von EC-Karten rate ich ebenfalls ab, denn nur sehr wenige ATM´s (Bankautomaten) in Asien unterstützen EC-Karten und wenn doch, dann nur in Verbindung mit sehr hohen Kosten. Nimm dir deshalb auf jeden Fall 2-3 Kreditkarten mit. Übertreibe ich? Nein! Nur mit einer Kreditkarte ins Reiseland zu reisen ist schon fast fahrlässig, denn verlierst du diese, oder sie wird dir entwendet, so hast du Probleme! Ich habe immer 3 Kreditkarten mit dabei und es noch nie bereut. Ich persönlich habe noch jedes Jahr eine Kreditkarte verloren, einmal sogar 2, deshalb war ich umso glücklicher noch eine Reservekarte dabei gehabt zu haben. Ich empfehle dir auf jeden Fall die Kreditkarte der DKB und als Alternative die N26 Kreditkarte. Beide Kreditkarten verwenden ich und mein Co-Autor Marvin und sind sehr zufrieden damit. Als Alternative empfehle ich noch die der Santander. Alle 3 Kreditkarten sind kostenlos und jederzeit beantragbar.

Das Besondere bei der N26 Kreditkarte: Du kannst diese binnen Minuten und komplett OHNE Papierkram online, mittels Smartphone beantragen. Mittels Videoidentifikation (Smartphone Kamera) wird deine Identität bestätigt und bereits wenige Tage später hast du deine Karte im Postfach. Das wars!

Visum beantragen

Informiere dich rechtzeitig, ob für dein gewähltes Reiseland ein Visum benötigt wird, oder nicht. In sehr vielen Ländern kannst du als deutscher Staatsbürger jedoch ohne Visum einreisen. Du erhältst in dem Fall eine „Aufenthaltserlaubnis“. Diese unterscheidet sich je nach Land, in den meisten Fällen liegt diese aber bei 30 Tagen. Beantrage das Visum nicht ganz so früh. Informiere dich erst wann du deine erste Einreise machen musst. Hier ein Beispiel anhand des Thailand Visums mit Mehrfacheinreise: Das Visum kann max. 3 Monate vor Antritt der Reise angesucht werden und ist anschließend für 6 Monate gültig. Innerhalb dieser Zeit muss die erste Einreise nach Thailand geschehen, ansonsten verfällt das Visum.

Reiseversicherung abschließen

Eine Reiseversicherung ist Pflicht! Auf keinen Fall solltest du ohne einer Reiseversicherung eine Reise antreten, denn das gilt als grob Fahrlässig! Eine Reiseversicherung kostet kein Vermögen und ist bereits ab 30€ pro Monat zu haben. Bei einem Unfall deckt diese deine Kosten. Solltest du aber ohne gültige Reiseversicherung ins Krankenhaus kommen, so erwarten dich enorme kosten, die dein ganzes Leben ruinieren können. Worst case Szenario: Viele der Länder lassen dich (so schlimm es auch klingt) regelrecht verrecken, bis nicht der Betrag für die Behandlung auf deren Konto ist. Das mag richtig hart klingen, entspricht aber der traurigen Wahrheit. Behandlungskosten können auch in einem günstigen Land wie Thailand schnell 100.000€ betragen… Wir haben uns bei der Reiseversicherung der Hanse Merkur versichert und können diese auch mit guten Gewissen weiterempfehlen. Einen kleinen Zwischenfall gab es zum Glück erst einmal, doch die Kommunikation und Abwicklung war äußerst gut und die kompletten Behandlungskosten wurden übernommen.


Tipp: Schaue dir vor deiner Reise unbedingt unsere Asien Packliste an, dort findest du alles wichtige, was auf deiner Reise auf keinen Fall fehlen darf. Außerdem verraten wir dir viele Tipps & Tricks, wie du problemlos mit nur Handgepäck um die Welt reisen kannst.


Der letzte Monat vor der deiner Reise

Freust du dich schon auf deine Reise? Jetzt vergeht die Zeit wie im Flug. Jetzt solltest du noch die Kleinigkeiten erledigen. Zeit um dein Smartphone richtig einzurichten und deine Ausrüstung zu besorgen.

Geld sparen und ausmisten

Am besten schaust du dich einmal gründlich in deiner Wohnung um und verkaufst alles was du nicht mehr benötigst. Du kannst somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen Mistest du Zuhause aus und zeitgleich verdienst du ein nettes Geld, das du bestimmt für deine Reise als Taschengeld gut verwenden kannst. Du kannst auch mit der 5€ Variante sehr gut sparen. Packe jeden 5€ Schein den du bekommst in ein Glas und verstaue es. Sobald deine Reise ansteht, verwende die gesammelten 5€ Scheine und du wirst sehen, welch netter Betrag zusammengekommen ist.

Reise-Apps downloaden / Offline Karten einrichten

Du sollt dein Smartphone mit keinen 100 Apps voll pflastern, jedoch solltest du dir die wichtigsten Apps downloaden. Die wichtigste App ist mit Abstand Google Maps um dich vor Ort gut zurechtzufinden. Hier gibt es auch die Möglichkeit Offline-Maps, herunterzuladen und überall ohne Internet zu navigieren. Dies hat den Vorteil, dass du im Reiseland nicht zwingend eine Internetverbindung haben musst. Auch empfehlen wir die App „Tripadvisor“, wo du Restaurants und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung schnell ausfindig machen kannst. XE Currency hilft dir beim Umgang mit der neuen Währung. Die App ist offline verwendbar und du kannst stets den aktuellen Wechselkurs sehen und umrechnen. Eine must have App!

Dropbox: Hier kannst du Fotos und Videos in einer Cloud speichern und sie auf jedem anderen Gerät wieder abrufen. Solltest du einmal dein Smartphone verlieren, so hast du wenigsten die Fotos als Backup gesichert.

Grab Taxi: Die App funktioniert vor allem in Asien hervorragend. Hier kannst du dir schnell ein Taxi bestellen und bekommst sofort den Preis für die Fahrt angezeigt. Abzocke gehört somit der Vergangenheit an. Die schlechtesten Erfahrungen mit der App haben wir in Thailand gemacht, die besten in Malaysia und Singapur. Als Alternative ist auch Uber zu empfehlen! Zusätzlich macht es Sinn auch die Skyscanner App, sowie die Booking.com App auf dem Smartphone zu haben. so kannst du schnell und einfach Hotels und Flüge buchen.

Kopien der Reisedokumente sichern

Deine gesamten Reiseunterlagen, aber auch eine Kopie deines Reisepass, der Hotelbuchungen und deinem Führerschein etc. solltest du dir sicherheitshalber irgendwo absichern. Wir persönlich machen das mit Dropbox, der wohl besten Möglichkeit um immer an seine Dokumente zu kommen. Alternativ bietet sich auch das Email Postfach an. Sende dir einfach eine Mail mit allen Files angehängt und du kannst über diese weltweit mit jedem Rechner verfügen.

Reiseausrüstung kaufen

Hast du schon einen Rucksack? Einen Koffer? Kamera, GoPro oder alles sonstige, was du für deine Reise benötigst? Wenn nicht, dann schaue dich doch einfach mal auf Amazon um, dort kannst du günstig einkaufen und es dir bequem nach Hause senden lassen.

Viele weitere Ideen und einen Überblick über all meine verwesenden Ressourcen findest du übrigens hier auf unserer Reise-Ressourcen-Seite.

Hast du noch weitere Tipps zur Reisevorbereitung auf Lager? Ich freue mich auf eure Kommentare!


Für diesen Artikel habe ich 2 Tassen Kaffee gebraucht.

Hat dir der Artikel gefallen? Spendiere mir doch einen Kaffee. Ich weiß es zu schätzen und würde mich sehr glücklich fühlen! Außerdem kannst du dabei helfen, den Blog immer weiter auszubauen.

(Visited 134 times, 1 visits today)
Teilen
Vorheriger ArtikelReiseführer Myanmar Empfehlungen
Nächster ArtikelReiseführer Kuba Empfehlungen
Armin
Hi, ich bin Armin und liebe das Reisen. Vor allem in Südostasien habe ich mich verliebt und habe die letzten Jahre dort mit Reisen verbracht. Die Fotografie und das Reisen wurden zu meiner größten Leidenschaft sowie zu meinem Beruf. Mein Lieblingsgetränk beim Schreiben: Green Tea Latte.

4 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Kommentar
Name