Dark Mode On / Off

Der ultimative Camping Guide

Wusstest Du, dass Camping immer beliebter wird und es bereits seit Jahren ist? Bei Camping denkt man erst an Schlafen im Zelt bzw. in der freien Natur, doch dem ist nicht immer so. Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Camping. Ganz traditionell im Zelt in der freien Natur, aber auch auf Luxus Campingplätzen mit eigenem Haus und Bungalow.

In diesem Camping Guide verraten wir Dir alles was Du übers Camping wissen musst, auf welche Ausrüstung nicht verzichtet werden darf und welche die besten Campingplätze in Europa sind. Garantiert wird auch Dich das Camping-Fieber packen.

Camping in Europa – Die schönsten Orte

Camping Tipps und Tricks

Bevor wir Dir verraten, welche Camping Ausrüstung Du benötigst, fangen wir mit den schönsten Camping Orten in Europa an. Es gibt dutzende Campingplätze und Orte in Europa, welche überaus beliebt sind. Falls Du noch keine Ahnung hast, wohin Deine Reise gehen soll, so findest Du hier die nötige Inspiration. Falls Du noch weitere gute Plätze kennst, welche besonders zu empfehlen sind, so hinterlasse uns doch einfach einen Kommentar.

Wildcamping in Europa erlaubt?

In den meisten europäischen Ländern ist das Wildcampen prinzipiell verboten, was jedoch nicht heißt, dass es hier keine Möglichkeiten für einen Abenteuerurlaub in der freien Natur gibt. Bei den jeweiligen Ländern, welche wir hier aufgelistet haben, findest Du zudem Informationen zur rechtlichen Lage in den jeweiligen Ländern.

Unterschieden werden muss vorerst zwischen Kampieren und Biwaken. Unter Biwaken versteht man eine einmalige Übernachtung im Schlafsack, jedoch ohne Zelt. Vor allem bei Bergsteigern ist das üblich. Sofern Du nicht gerade in einem Naturschutzgebiet nächtigst, so wirst Du grundsätzlich keine Probleme bekommen. Anders sieht es hingegen beim Kampieren aus. Kampieren bedeutet Übernachten an mehreren Tagen in einem Caravan bzw. Zelt.

Gesetzeslage Wildcampen in Europa

Camping Italien

Italien gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Kaum ein anderes Land in Europa bietet einen dermaßen großen Kontrast und Abwechslung. So kannst Du im Norden Wandern und 3000er Berge erklimmen, oder dich im Süden an einem der traumhaften Strände niederlassen. Es gibt dutzende Campingplätze in Italien, aber Du kannst auch einfach Dein Zelt dort aufschlagen, wo es Dir gerade gefällt. Evtl. sogar in den Bergen mit Blick auf die Drei Zinnen? Uns persönlich treibt es im Sommer relativ oft dort hoch, da das Schauspiel der Berge und der Milchstraße einfach ein unvergessliches Erlebnis ist.

Wild Camping in Italien erlaubt?

Wild Campen ist in Italien verboten und nicht erlaubt. Egal ob im Zelt, Caravan oder im Auto. Wer erwischt wird, der muss unter anderem mit einem Bußgeld rechnen. So jedenfalls das Gesetzt. Die Strafen hierfür betragen zwischen 100-500€. Aus eigener Erfahrung kann ich jedoch sagen, dass viele der Ordnungshüter jedoch tolerant sind. So jedenfalls in Südtirol, meiner Heimat. Dort Kampieren auf den Parkplätzen der Skigebiete den ganzen Sommer über Caravans und keiner sagt etwas. Dennoch solltest Du dir aber im klaren sein, dass wildes Campen in Italien grundsätzlich verboten ist.

Camping Lago Maggiore

Der Lago Maggiore bedeckt eine 212,5 km² grosse Fläche, von der 80 % zu Italien, die restlichen 20 % zur Schweiz gehören. Er reicht von der südlichen Alpenkette bis an den westlichen Rand der Poebene. In Italien gehört der Lago Maggiore zu den beliebtesten Camping Plätzen, da er viel Abwechslung bietet. So kannst Du am Strand des Sees entspannen, oder in der Umgebung Wandern gehen. Sehr beliebt sind auch Touren mit dem Fahrrad.

Die Region ist gesäumt von vielen wunderschönen Campingplätzen am Lago Maggiore, welche eine günstigere Alternative zum Hotel sind. Egal ob Du einen fertigen Campingplatz inkl. Unterkunft möchtest, oder Dein eigenes Zelt aufschlagen, es ist definitiv für jeden das passende dabei.

Camping Lago Maggiore Infos und Tipps

Lago Maggiore Ausflugstipp: Isola Madre 

Die Isola Madre zählt zu den Borromäischen Inseln und ist die größte Insel im Lago Maggiore. Die gesamte Insel ist von einem historischen Gebäude-Ensemble und einer Parkanlage bedeckt, dem Palazzo Madre. Ein Ausflug dort hin lohnt sich und bietet eine schöne Alternative.

Camping Gardasee

Camping am Gardasee ist ein Traum! Der Gardasee ist der größte See in Italien und nicht nur bei Einheimischen ein beliebter Badeort, sondern auch bei Campern. Ein Grund ist die Nähe zu Deutschland. Ein weiterer die Umgebung und die traumhafte Kulisse. Ob ein entspannter Tag am See, eine ausgiebige Radtour, oder eine Wanderung hoch zum Monte Baldo, Abwechslung findest Du am Garadsee garantiert.

Persönlich empfehlen wir Dir den Ort Malcesine, welcher sich im Norden des Gardasee befindet. Dieser bietet unserer Meinung nach eine sehr gute Abwechslung und auch entsprechend viele Campingplätze. Ganz abgesehen von den vielen Aktivitäten in der Umgebung.

INFO: Hier findest Du die besten Campingplätze am Gardasee!

Camping Gardasee Infos und Tipps

Gardasee Ausflugstipp: Monte Baldo 

Der Monte Baldo ist ein zwischen Gardasee und Etsch gelegener, etwa 30 Kilometer langer Bergrücken, der zum Gebirgszug der Gardaseeberge zählt. Viele unternehmen eine Wanderung bis auf den auf 2218m hohen Gipfel. Wenn Du es etwas bequemer haben möchtest, so kannst du aber auch mit der Seilbahn bis ganz nach oben fahren. 

Sparfüchse aufgepasst: Wenn Du es lieber etwas günstiger haben möchtest, dann fahre vor 9 Uhr mit der Seilbahn hoch, da bekommst Du einen Rabatt. Der normale Preis für die Auf- und Abfahrt mit der Seilbahn von Malcesine aus beträgt 22 Euro p.p. 

Camping Sardinien

Camping in Sardinien? Das klingt doch bereits nach einem Traum, oder? Und genau das ist es auch. Sardinien gehört unserer Meinung nach zu einen der schönsten Orte in Italien. Die charmanten Dörfer und die traumhaften türkis blauen Buchten sind kurzum gesagt einfach ein Traum!

Auf Sardinien ist vor allem über die Sommermonate sehr viel los. Zu dieser Zeit steigen auch die Preise relativ hoch an. Camping in Sardinien kann hier eine gute und vor allem günstige Alternative sein. Es gibt genügend Campingplätze in Sardinien über die ganze Insel verstreut, sodass Du garantiert den passenden für Deinen Geschmack findest.

Camping Sardinien Infos und Tipps

Sardinien Ausflugstipp: Grotte di Nettuno

Die Grotte di Nettuno ist eine Tropfsteinhöhle bei Alghero in der Provinz Sassari auf Sardinien, nahe dem Capo Caccia. Falls Du genug von Sonne und Strand hast, so findest Du dort eine sehr schöne Alternative und einen unvergesslichen Ausblick auf die Bucht.


Camping Deutschland

Du glaubst Camping in Deutschland ist nicht beliebt? Dann täuschst Du dich aber gewaltig! Eine Umfrage hat ergeben, dass obwohl die Deutschen sehr gerne verreisen, das beliebteste Reiseziel dennoch Deutschland ist. Wunderlich? Nein, ganz im Gegenteil, denn auch Deutschland hat enorm viel zu bieten. 

Wild Camping in Deutschland erlaubt?

Die Rechtslage für wildes Campen in Deutschland ist umfangreich und man muss sich durch den Gesetzesdschungel kämpfen. Grundsätzlich ist es jedoch so, dass wildes Campen in Deutschland auf öffentlichen Plätzen dort erlaubt ist, wo es dementsprechend gekennzeichnet ist. Auf einem Privatgrundstück ist es mit der Genehmigung des Besitzers erlaubt.

Biwakieren ist das »Kampieren außerhalb von Campingplätzen während eines kurzen, durch den Anlass gebotenen Zeitraumes im hochalpinen Gelände«. Unter Kampieren versteht man meist das »Nächtigen von Personen in mobilen Unterkünften, wie Zelten, Wohnwägen, Kraftfahrzeugen, Wohnmobilen, Mobilheimen und dergleichen im Rahmen des Tourismus«. In der Regel ist das Biwakieren aber vom Verbot des Kampierens ausgenommen.

Camping Bodensee

Der Bodensee ist ein 63 km langer See im Alpenvorland zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der vom Rhein gespeiste See besteht aus zwei miteinander verbundenen Teilen, dem Untersee und dem größeren Obersee. Rings um den See liegen zahlreiche Urlaubsorte. Im Sommer herrschen gute Bedingungen zum Segeln, Windsurfen und Schwimmen. Selbstverständlich gibt es auch sehr viele Campingplätze am Bodensee, sodass für jeden das passende Angebot dabei sein wird.

Camping Bodensee Infos und Tipps

Ausflugstipp Bodensee: Blumeninsel Mainau 

Die Insel Mainau ist mit einer Größe von 45 Hektar die drittgrößte Insel im Bodensee. Ihr Name kommt durch die üppige Vegetation zustande, die die Insel aufweist. Grund ist das Bodenseeklima, das für ein milderes Klima als in vergleichbaren Breitengeraden sorgt. Viele unternehmen eigens lange Anreisen und Tagesausflüge um die wohl schönste Insel in der Umgebung einmal sehen zu dürfen. Definitiv ein Highlight am Bodensee.

Camping Schwarzwald

Kennst Du die Schauergeschichten der Gebrüder Grimm? Diese werden immer wieder in Verbindung mit dem Schwarzwald gebracht. Dementsprechend bekannt ist die Region auch. Der Schwarzwald ist eine an Frankreich grenzende Gebirgsregion im Südwesten Deutschlands. Bekannt ist er für seine dichten, immergrünen Wälder und malerischen Dörfer. Wohl nirgendwo sonst in Deutschland kann man die Natur so genießen wie im Schwarzwald. Dementsprechend ist es auch nicht verwunderlich, dass Camping im Schwarzwald überaus beliebt ist. Camping Münstertal ist im Schwarzwald besonders beliebt bei Campern und auch einer der wenigen Campingorte im Schwarzwald.

Camping Schwarzwald Infos und Tipps

Ausflugstipp Schwarzwald: Triberger Wasserfälle

Die Triberger Wasserfälle gehören mit einer Fallhöhe von 163m zu den größten Wasserfällen Deutschlands. Es kann eine Wanderung zu den Wasserfällen unternommen werden und man wird anschließend mit einem spektakulären Anblick und einer erfrischenden Luft belohnt, welche kaum in Worte zu fassen ist. Falls Du im Schwarzwald unterwegs bist, so lasse dir die Triberger Wasserfälle auf keinen Fall entgehen.

Camping Nordsee

Die Nordsee ist nicht nur aufgrund der bekannten Fische beliebt, sondern auch aufgrund des Strandes und der schönen Natur. Entlang der gut 400 Kilometer langen Strecke von Westerland auf Sylt bis Norden in Ostfriesland gibt es unzählige Campingplätze an der Nordsee, sodass eine konkrete Empfehlung abzugeben etwas schwierig ist… Schaue Dir hier die besten Campingplätze an der Nordsee an.

Einer der beliebtesten Camping Orte an der Nordsee ist Sylt. Morsum ist ein Ortsteil der Gemeinde Sylt auf der Nordseeinsel Sylt im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Er liegt im Osten der Insel in einer Heidelandschaft. Sylt bietet seinen Besuchern 40 km feinsten Sandstrand. Surfer finden dort eine kräftige Briese und der Sonnenanbeter kann es sich im geschützten Strandkorb gemütlich machen.

Camping Nordsee Infos und Tipps

Ausflugstipp Nordsee: Pilsumer Leuchtturm

Leuchttürme gehören zu den Wahrzeichen der Nordsee und sind nicht nur beliebte Ausflugsziele, sondern auch besonders schöne Fotomotive. Der wohl bekannteste unter ihnen ist der Pilsumer Leuchtturm. Bekannt geworden durch Otto ist der gelb-rot geringelte Leuchtturm ein echter Hingucker an der Nordsee.


Camping Holland

Aufgrund der guten Lage direkt an der Nordsee sind die dortigen Gebiete in den Niederlanden besonders für den Tourismus interessant. Gerade im Sommer ziehen diese Regionen viele Urlauber an. An den Küsten gibt es viele lange Sandstrände und interessante Orte zu erkunden. Die Campingplätze in Holland befinden sich oft nicht weit vom Meer entfernt, die Plätze liegen vielerorts direkt hinter langen Sanddünen. Falls Du dich für einen Campingurlaub in Holland entscheidest, so findest Du hier einige Inspirationen. 

Wild Camping in Holland erlaubt?

In den Niederlanden, sowie in Belgien, ist das Wildcampen generell verboten. Kontrolliert wird das Verbot vor allem in Küstennähe und an Touristenorten. In Holland gibt es jedoch viele „Pfahlcamping-Plätze“. Dort kann genächtigt werden und man ist in Ordnung. Ansonsten kann es in den Niederlanden sehr schnell teuer werden. Auf dieser Karte findest Du eine Übersicht der Campingplätze und Pfahlcamping Orte in den Niederlanden.

Camping Renesse 

Renesse zieht jeden Sommer eine bunte Mischung von Feriengästen an. Familien, Pärchen, Senioren und jugendliche Strandgäste treffen sich in diesem pittoresken Dorf. Eigentlich gar nicht so verwunderlich, wenn man bedenkt, dass der Strand von Renesse rund 21 Kilometer lang ist! Ob Wasserski, Kitesurfen oder einfach nur entspannt am Strand in der Sonne liegen, Renesse bietet von allem etwas und gehört daher für uns persönlich zu einen der besten Camping Orte in Holland. Zu den beliebtesten Campingplätzen gehört das Camping de Brem.

Camping Renesse Infos und Tipps

Ausflugtipp Renesse: Vroongronden Renesse

Das Naturschutzgebiet kann im Zuge einer hindurchführenden Fahrradroute sehr gut besichtigt werden. Vor allem die überaus schöne Natur ist das eigentliche Highlight und lädt zum Entspannen ein. Wenn Du mal keine Lust auf Strand hast, dann besuche am besten die De Vroongronden.

Camping Bloemendaal

Bloemendaal hat alles, was man für einen tollen Strandtag braucht. Es ist eine der beliebtesten Küstenstädte in Holland. Besonders im Sommer, wenn die Menschen mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln von Amsterdam aus in den schönen Küstenort kommen. Entlang des Strandes findet man unzählige Hipster Cafés, welche ein wenig an Ibiza erinnern. Das lockt vor allem viele junge Gäste an. Darüber hinaus finden sich auch sehr viele Campingplätze in Bloemendaal, doch verschaffe Dir am besten selbst einen Überblick.

Camping Bloemendaal Infos und Tipps

Ausflugtipp Bloemendaal: Nationalpark Zuid-Kennemerland

Zuid-Kennemerland (auch Kennemerduin genannt) ist ein Nationalpark an der niederländischen Nordseeküste westlich der Stadt Haarlem in der Provinz Nordholland. Der Nationalpark zeichnet sich durch eine naturbelassene Dünenlandschaft aus und liegt im Gebiet der Gemeinden Velsen, Bloemendaal und Zandvoort.

Camping Scheveningen

Scheveningen liegt im Süden von Holland und gehört ebenfalls zu den beliebtesten Badeorten in den Niederlanden. Weitläufige Strände und Beachclubs sorgen für Unterhaltung und Spaß. Aber auch die Umgebung hat einiges zu bieten, nicht zuletzt die traumhafte Natur.

INFO: Die besten Campingplätze in Holland auf einen Blick!

Camping Scheveningen Infos und Tipps

Ausflugtipp Scheveningen: Beelden aan Zee

Versteckt in den Dünen liegt das für seine Skulpturensammlung bekannte Museum „Beelden aan Zee – Skulpturen am Meer“.  Einige der berühmten Märchenfiguren stehen direkt am Boulevard und können kostenlos besichtigt werden. Nicht nur für Kinder ein Highlight, sondern auch für Erwachsene.


Camping Frankreich

Wenn Du einen ungezwungenen Urlaub in der Natur verbringen möchtest, dann bist Du auf Frankreichs Campingplätzen genau richtig. Die Auswahl ist unendlich groß und vielfältig – in Frankreich gibt es etwa 11.000 Campingplätze die unterschiedlicher nicht sein könnten. Somit ist für jeden das passende dabei.

Wild Camping in Frankreich erlaubt?

Ein großer Vorteil bei Frankreich, es ist mit der Genehmigung des Eigentümers auch wildes Camping erlaubt. Lediglich direkt am Strand oder in Naturschutzgebieten ist es verboten. Besser eins mit der Natur kann man nicht sein. Laut französischer StVO dürfen auch Wohnmobile auf Parkplätzen und an Straßen – dort wo es allgemein gestattet ist – parken, sofern durch die Größe des Wohnmobils der Verkehr oder die Sicht der anderen Verkehrsteilnehmer nicht behindert wird.

Camping Côte d’Azur

Als Côte d’Azur wird ein Teilstück der französischen Mittelmeerküste bezeichnet und gehört zu den wohl beliebtesten Orten in Frankreich. Türkises Meer, ein sehr angenehmes Klima und sehr schöne Sehenswürdigkeiten machen einen Camping Urlaub an der Côte d’Azur garantiert zu einem echten Erlebnis. Auch die Auswahl an Campingplätzen an der Côte d’Azur ist groß, sodass garantiert für jeden Geschmack das passende dabei ist.

Camping Côte d’Azur Infos und Tipps

Ausflugtipp Côte d’Azur: Sainte-Marguerite 

Sainte-Marguerite ist die größte Insel der Inselgruppe Îles de Lérins. Ihre Fläche ist 150 ha, sie ist rund 3200 Meter lang und etwa 900 Meter breit. Die Insel ist bewohnt, es gibt hier mehrere Restaurants, einige Liegenschaften, eine Poststelle, ein Museum und eine wundervolle Natur. Wie hört sich eine Wanderung unter Eukalyptusgesäumten Waldwegen an? Romantisch, oder?

Camping Marseille 

Die Hafenstadt Marseille ist ein wichtiges Zentrum für Seefahrer und den Handel. Die Stadt strahlt ein enormes Ambiente aus und auch wenn sich Camping in Marseille erstmal komisch anhören mag, so ist es durchaus möglich. Das Stadtzentrum, aber auch der wundervolle Strand sind schnell erreicht und die Umgebung hat ebenfalls einiges zu bieten. Nimm Dir jedoch genügend Zeit, denn es gibt wirklich sehr viel zu entdecken.

Camping Platz Tipp: Das Camping L‘ Arlesienne gehört zu den beliebtesten Camping Plätzen in Marseille und bietet für jung und alt ein großes Freizeitangebot.

Camping Marseille Infos und Tipps

Ausflugtipp Marseille: Nationalpark Calanques

Der Nationalpark Calanques liegt nur unweit von Marseille entfernt und bietet eine perfekte Auszeit von der Stadt. Ideal um sich selber zu finden. Wandern, die Natur genießen und die einzigartige Flora und Fauna genießen. Generell zählt der Nationalpark Calanques zu den Musst-See Highlights in Frankreich.

Camping Chamonix-Mont-Blanc

Frankreich ist nicht nur aufgrund seiner wunderbaren Strände und Städte bekannt, sondern auch wegen seiner Berge und Gletscher. Chamonix-Mont-Blanc ist unter anderem ein beliebtes Urlaubsziel in Frankreich und so bizarr es sich auch anhören mag, aber Camping in Chamonix-Mont-Blanc mit Blick auf den Mont-Blanc ist ungeheuer beliebt. Der beliebte Skiort ist auch im Sommer ein beliebtes Ziel.

Unsere Empfehlung: Das Village Mont Blanc – Camping L’Ecureuil bietet Dir ein eigenes kleines Bungalow auf den beliebtesten Campingplatz in der Umgebung. Highlight ist die Aussicht auf die Gipfel der umliegenden Berge.

Camping Mont-Blanc Infos und Tipps

Ausflugtipp Chamonix-Mont-Blanc: Mont-Blanc

Der Mont-Blanc gehört zu den größten Bergen der Alpen. Er liegt an der Grenze zur Schweiz und zu Italien. Ein Besuch am Mont-Blanc wird aufgrund des atemberaubenden Panoramablick garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis. Das ganze Jahr über verkehren Seilbahnen zu verschiedenen Gipfeln in der Umgebung.


Camping Zubehör – Das muss mit

Wenn Du noch keine großen Erfahrungen mit Camping gemacht hast und dich vorher nicht etwas informierst, so wirst Du garantiert einige wichtige Camping-Utensilien vergessen. Uns erging es anfangs nicht anders, es ist einfach normal. Doch nur keine Angst, genau aus diesem Grund haben wir schließlich diesen Camping Guide erstellt. Wir verraten dir was Du beim Camping benötigst und was zu den wichtigsten Utensilien gehört.

Bist Du neu in der Camping Welt? Dann schaue Dir am besten folgenden Camping Ratgeber für Anfänger bei Allyouneed an, dort findest Du alles wichtige heraus, was Du vor deinem ersten Camping Abenteuer wissen musst.

Die besten Campingartikel für deinen Trip

Campingausrüstung Tipps und Packliste

Generell solltest Du versuchen so wenig wie Möglich mit auf deinem Camping-Trip zu nehmen. Je weniger Sachen Du dabei hast, desto komfortabler hast Du es anschließend. Da jeder unterschiedlich Reist, so kann man daher auch nicht genau sagen, was letztendlich tatsächlich alles benötigt wird. Wir haben in unserer Camping Packliste bereits wirklich alles aufgelistet, damit Du bei deinem Abenteuer garantiert alles dabei hast. In diesem Guide beschränken wir uns jedoch wirklich nur auf die wichtigsten Campingartikel, welche unserer Meinung nach unverzichtbar sind.

Die meisten die sich auf einen Camping-Trip begeben, wollen im Freien übernachten und die Natur spüren. Hierfür werden einige Utensilien benötigt, wie z.B. ein Gaskocher und auch Messer etc. Für das leibliche Wohl muss schließlich gesorgt sein. Wenn Du auf einem Campingplatz übernachtest, oder gar in einem vorhanden Bungalow, dann benötigst Du selbstverständlich nicht alles. Wie bereits erwähnt kommt es immer darauf an, wie und wo Du Campen willst.

Unser Camping Zelt: Salewa Atlas

Camping Geschirr Set Empfehlung

Bequem Schlafen im Zelt

Für viele ist Camping zwar toll und aufregend, doch viele haben Probleme mit dem Schlafen. Der harte Untergrund ist nicht ganz bequem und verwöhnt wie der Mensch ist, wird er sich somit auch beim Schlafen im Zelt etwas schwer tun. Doch es geht beim Camping auch bequem. Eine Camping Matratze nimmt so gut wie keinen Platz ein, dafür hat man es aber deutlich bequemer beim Schlafen. Für uns persönlich ein Musst-Have beim Camping.

Bequeme Matratze für Camping

Camping Packliste zum ausdrucken

Anbei findest du noch eine Camping Checkliste zum downloaden, wo du während der Reiseplanung alles bequem abhaken kannst und somit garantiert nichts vergisst. Du wirst nicht alles von der Liste benötigen. Entscheide am besten für Dich, was für Dich persönlich besonders wichtig und unverzichtbar ist.

Hier die Camping Checkliste downloaden!

(Insgesamt 18 Besuche, heute 1)
OYP-Team

OYP-Team

OnYourPath ist dein Magazin, wenn es ums Reisen geht. Erfahre alles über die schönsten Reiseziele weltweit und erhalte wertvolle Tipps rund um Hotels, Reisevorbereitung, Essen & Trinken sowie zu vielen weiteren Themen. OnYourPath ist dein authentischer Adventure-Blog von Reisenden, für Reisende!

You might also be interested in this...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert