Dark Mode On / Off

Koh Samet Island Hopping – Die schönsten Inseln in der Umgebung

Koh Samet ist eine wunderschöne Insel an der Ostküste Thailands. Besonders von Urlaubern aus Bangkok und Pattaya wird die Insel sehr häufig angesteuert. Ich habe bereits ausführlich über die Koh Samet Strände und Aktivitäten berichtet. In diesem Beitrag stelle ich dir die umliegenden Inseln bei Koh Samet vor. Zudem verrate ich dir ob sich ein besuch lohnt und welche Erfahrungen ich beim Koh Samet Inselhüpfen gemacht habe.

Inseln rund um Koh Samet

Es gibt etliche kleine Inseln rund um Rayong. Nicht alle sind lohnenswert, andere wiederum definitiv. Damit du auf anhieb siehst welche Insel für dich am geeignetsten ist, stelle ich dir anbei alle vor die ich kenne.

Samet Island Panorama
Koh Samet, eine wunderschöne Insel im Golf von Thailand.

Koh Chan

Koh Chan ist eine winzige Insel vor dem südlichsten Punkt. Man kann die Insel sehen wenn man zum Samet End Viewpoint geht. Zur Insel rüberfahren ist nicht möglich. Auch habe ich keine Tour gesehen, die bei der Insel stoppt. Es würde auch nicht viel bringen, denn es gibt keinen Strand. Wer jedoch ein Speedboot mietet, der kann sich nach Koh Chan bringen lassen. Vom Boot aus ins Wasser und schnorcheln ist definitiv möglich. Die Aufnahmen aus der Luft lassen jedenfalls danach aussehen.

Koh Samet Island Shopping Tour

Überall auf Koh Samet werden Island Hopping Touren angeboten. Du kannst diese in einem der vielen Reisebüros, oder online unter GetYourGuide buchen. Es gibt dutzende Auswahlmöglichkeiten und bis zu 9 Inseln am Tag! Ich habe mich für die 6 Island Tour entschieden. Warum, das verrate ich später noch.

Koh Khangkhao

Koh Khangkhao ist eine kleine Insel im Meer, welche jedoch keinen Landzugang bietet. Im Rahmen der Island Hopping Tour war das die erste Insel die wir besucht haben. „You will See Tons of Small Fisches“ hieß es in der Beschreibung… Kurzum gesagt: der Besuch war ein totaler Reinfall! Nicht einen einzigen Fisch gesehen und auch das Wasser war sehr trüb. Schnorcheln macht hier überhaupt keinen Spaß. Mal kurz ins Wasser zu springen zur Abkühlung reicht es.

Koh Ku Dee

Koh Ku Dee war die zweite Insel der Tour die man besuchte. Hier kam man vorbei um Mittag zu Essen, welches im Tourpreis inklusive ist. Die Insel war voll mit chinesischen Touristen die fraßen als ob sie tagelang nichts zu Essen bekommen hätten. Absolut widerlich der Anblick! Auch das Essen der Tour war, naja, schau am besten selbst… LoL.

Mittagessen Koh Ku Dee
Generell würde ich empfehlen Eier, die in der Tropenhitze stundenlang der Wärme ausgesetzt waren, nicht zu essen. Dein Magen wird es dir danken.

Der Strand der Insel ist sehr klein. Da die ganzen Speedboote hier anlegen bleibt auch fast kein Platz zum Schwimmen. Ansonsten wäre der Strand und das Wasser okay.

INFO! Nimm auf jeden Fall die Zahlbestätigung vom Nationalpark mit, welche du beim Betreten von Koh Samet bezahlen musstest. Wenn du diese nicht dabei hast, musst du hier extra 100 Baht zahlen.

Bis jetzt war die Island Hopping Tour eine reinste Katastrophe und ich wollte nichts lieber als weg! Einer der Gründe warum ich normal keine Gruppentouren mache und mir lieber ein privates Boot miete… Doch es wandet sich dennoch zum guten.

Koh Kham

Koh Kham, und dabei nicht mit der gleichnamigen in Sattahip und Trat verwechseln war gut. Vor allem aus der Luft macht die Insel einen fantastischen Eindruck. Das Wasser ist hier klar und es kann auch geschnorchelt werden. Die Anzahl an Fischen hält sich zwar in Grenzen, doch etwas sieht man schon. Da der Stopp auf der Insel nur 30 Minuten dauerte, habe ich die Zeit lieber zum fotografieren genutzt. Koh Kham war wirklich chillig und hatte die Inselhüpfentour etwas gerettet.

Koh Platin

Koh Platin wäre eigentlich Insel Nummer 5 gewesen. Der Bootsfahrer hatte jedoch keine Lust anzuhalten und hat nur kurz gestoppt dass man ein Foto machen konnten. Mir war es sogar recht, denn wirklich einladend sah die Insel nicht aus. Sie war okay, doch kein Highlight.

Koh Thalu

Koh Thalu war die Insel, weshalb ich mit für die 6 Insel Tour entschieden habe. Bei der 5 Insel Tour war diese nämlich nicht dabei. Dass diese Insel cool ist, wusste ich bereits, denn bereits auf Google Maps sah sie fantastisch aus. Leider durfte ich hier die Drohne nicht steigen lassen, da es ein Nationalpark ist und die Ranger es nicht erlaubten. Diese sprachen leider auch kein Englisch und mit der CAAT Flugerlaubnis konnten sie auch nichts anfangen. Egal, sowas kann vorkommen.

Koh Thalu erinnerte mich sehr strak an Koh Poda bei Krabi. Das Wasser ist hier klar und auch die Unterwasserwelt ist gut. Hunderte Fische kommen bis ans Ufer und schnorcheln macht definitiv Spaß. Auch Schwimmen ist sehr angenehm. Im Wahrsten Sinne des Wortes war die Insel das Highlight der Inselhüpfend Tour.

Man kann auf Koh Thalu auch noch zu einem Viewpoint hoch. Dort bekommt man die Ausmaße der gigantischen Felsformation erst richtig zu sehen. Der Aufstieg lohnt sich. Nicht viele bemerken, dass es hier einen Viewpoint gibt, so war ich beispielsweise völlig alleine oben.

Koh Samet Island Hopping Erfahrungen

Ich habe über zwei Jahre auf Phuket gelebt und dort die schönsten Inseln der Andamanensee besucht (unter anderem Koh Racha). Die Ostküste von Thailand kann mit dieser einfach nicht mithalten, das sollte jedem klar sein. Wer aber in Bangkok bzw Pattaya oder Umgebung ist, der wird die Inselwelt um Rayong zu schätzen wissen. Hier lohnt sich ein Ausflug allemal.

Ich war nur alleine auf Koh Samet, weshalb mir die Preise für ein privates Speedboot zu hoch waren (ab 1500 Baht). Wenn du aber zu zweit bist, oder gar noch mehr, so miete ein privates Boot und lass dich nur nach Koh Kham und Koh Thalu fahren. Bzw. auch kurz zu Koh Chan. Die anderen Inseln lohnen sich nicht wirklich. Alles in allem war es aber dennoch ein entspannter Ausflug. Der Preis für die 6 Inseltour betrug 600 Baht.

Samet Island Hopping Video

Bilder sagen mehr als tausend Worte und deshalb hier ein kleines Video vom Inselhopping-Trip bei Koh Samet…

https://www.youtube.com/watch?v=d8iXNKuVgV8

Warst Du schon auf den Inseln rund um Koh Samet unterwegs? Hinterlasse ein Kommentar!

(Insgesamt 36 Besuche, heute 1)
OYP-Team

OYP-Team

OnYourPath ist dein Magazin, wenn es ums Reisen geht. Erfahre alles über die schönsten Reiseziele weltweit und erhalte wertvolle Tipps rund um Hotels, Reisevorbereitung, Essen & Trinken sowie zu vielen weiteren Themen. OnYourPath ist dein authentischer Adventure-Blog von Reisenden, für Reisende!

You might also be interested in this...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert