Reisen mit leichtem Gepaeck - Vorteile u. Packtipps

Das Ende der Pandemie ist in Sicht und viele planen mit Sicherheit schon das nächste Abenteuer. Länder wie Vietnam, Thailand, die Philippinen oder Malaysia stehen bei vielen Abenteurern ganz oben auf der Bucket-List. Bei diesen Reisezielen in Südostasien geht dabei unserer Meinung nach nichts über das Reisen mit leichtem Gepäck. In diesem Beitrag gehen wir auf die vielen Vorteile des minimalistischen Reisens ein, verraten dir wo dies besonders gut geht und wie du dein Reisegepäck leicht und handlich gestaltest. Dieser Artikel richtet sich dabei nicht nur an Backpacker und Budget-Reisende, sondern auch an moderne Reisende und Urban-Traveller, die gerne ihren Horizont erweitern möchten. Los geht es mit den vielen Vorteilen beim Reisen mit leichtem Gepäck!

Die Vorteile beim Reisen mit leichtem Gepäck

Das Reisen mit wenig Gepäck bietet dermaßen viele Vorteile, dass wir kaum wissen wo wir anfangen sollen. Neben der großen Flexibilität sind es auch etliche Kostenvorteile, welche das minimalistische Reisen so lohnenswert machen. Anbei haben wir dir einige der Vorteile zusammengefasst, welche das Reisen mit leichtem Gepäck auszeichnen.

Entkopplung vom Alltag: Den Alltag hinter sich lassen, alles vergessen und einfach frei sein. Dies gelingt besonders gut, wenn du möglichst wenig dabei hast, was dich an den Alltag erinnert oder ablenkt. So kannst du dich auf das Wesentliche konzentrieren und den Alltag komplett hinter dir lassen.

Billiger Reisen: Wer wenig Gepäck hat, kann viel Geld sparen. Vor allem bei Flugreisen musst du so niemals Übergepäck bezahlen. Wer unserer Packliste für minimalitisches Reisen folgt, kann sogar nur mit Handgepäck reisen, was Flugtickets oftmals sehr viel günstiger macht. Außerdem kannst du dir beim Reisen mit Handgepäck die Warterei an der Gepäckausgabe sparen, was ebenfalls den Stresslevel niedrig hält.

Stressfreier Reisen: Habe ich alles gepackt odser doch etwas vergessen? Diese Frage stellen sich Reisende, die mit viel Gepäck unterwegs sind. Wer minimalistisch reist, der packt einfach seinen Rucksack und los geht es! Super stressfrei und entspannt!

Flexibler & komfortabler Reisen: Vor allem in Südostasien ist weniger Gepäck oftmals mehr. Wenn du zum Beispiel mit der Fähre zum Inselhopping unterwegs bist, dann sind sperrige Koffer und jedes Extragramm eine Tortur. Mit einem leichten Rucksack kannst du bequem und flexibel mit Bus, Bahn und Fähre Reisen und die Gegend erkunden. Auch kurze Fußmärsche von den Anlegestellen (oder durchs Wasser) über den Strand zum Beach-Bungalow sind kein Problem. Mit sperrigen Koffern tust du dir hier wirklich kein Gefallen! Außerdem sind die beliebten Viertel für Individualreisende wie die Khao San in Bangkok, die Bui Vien Street in Saigon oder die Tha Hien Street in Hanoi immer überfüllt. Wenn du hier nach einem langen Fkug ankommst, dann tust du dich mit leichtem Gepäck deutlich leichter durchs Gewusel zur Herberge zu navigieren!

Hanoi Backpacker Viertel
In den kleinen Gassen Hanois kommt man als Reisender ohne sperrige Koffer deutlich stressfreier voran!

Wo bietet sich Reisen mit leichtem Gepäck an?

Generell kann man selbstverständlich überall auf der Welt mit wenig Gepäck auskommen. In einigen Regionen der Erde ist dies jedoch einfacher wie in anderen. So benötigst du zum Beispiel in kälteren Regionen oder Gegenden mit wechselhaftem Wetter deutlich mehr Dinge auf Reisen. Es bieten sich also eher wärmere Regionen zum Reisen mit dem Rucksack an. Dies könnte zum Beispiel Südeuropa im Sommer, Lateinamerika, oder aber der Klassiker Südostasien sein.

Gerade letzteres Reiseziel ist bekannt für eine ausgeprägte Backpacker-Kultur, wobei dies nicht immer mit dem schmuddeligen Image junger Billigreisender verbunden sein muss. Auch Menschen im mittleren Alter und festen Einkommen entscheiden sich immer öfter für die minimalistische Art des Reisens um so vollkommen flexibel zu sein und mit Land und Leuten in Kontakt zu kommen.

Vor allem Länder wie Thailand, Vietnam oder die Philippinen machen es einem besonders einfach. So gibt es in diesen Ländern sprichtwörtlich an jeder Ecke Convenience-Stores, wo es nicht nur Speisen und Getränke, sondern auch alle Dinge des täglichen Lebens zu kaufen gibt. Die Zahnpasta und das Duschgel 10.000 Kilometer um den Erdball fliegen!? Völlig unnötig! Die kleinenb Läden sind dermaßen gut ausgestattet, dass du immer und zu jeder Tageszeit alles kaufen kannst, was du benötigst. Dies spart im Endeffekt Platz im Gepäck und ermöglicht es dir so, einfach und flexibel zu reisen.

Außerdem ist es in diesen Ländern ebenfalls vollkommen unnötig große Mengen an Kleidung mitzuschleppen. So kannst du nämlich ohne Probleme überall kostengünstig waschen oder waschen lassen. Aufgrund des warmen Wetters reicht es auch nur eine minimale Ausstattung wie T-Shirts und kurze Hosen mit dabei zu haben. Im Notfall können Shirts und andere Bekleidung auf Märkten günstig gekauft werden.

Gerade beim Inselhopping oder dem Abenteuertrip in die Berge Thailands ist jedes Gramm weniger auf dem Rücken ein Segen. Dies macht das Reisen deutlich weniger anstrengend, freier und spaßiger.

Anbei eine kleine und nicht abschließende Liste mit Ländern rund um den Globus, wo sich das Reisen mit wenig Gepäck besonders anbietet:

  • Thailand (Der Klassiker)
  • Vietnam
  • Philippinen
  • Kambodscha
  • Laos
  • Malaysia
  • Myanmar
  • Indonesien
  • Indien
  • Sri Lanka
  • Italien
  • Spanien
  • Südfrankreich
  • Portugal
  • Mexiko
  • Kolumbien
Samet Nangshe Viewpoint Phang Nga Thailand - Sonnenaufgang
Der Samet Nangshe Viewpoint in Phang Nga Thailand – Eine Übernachtung in den kleinen Zelten oder Holzbungalows ist definitiv ein Erlebnis, welches sich wohl nur mit leichtem Gepäck so richtig genießen lässt…

Reisen mit leichtem Gepäck in Südostasien – Was muss mit?

Wer noch nie in Südostasien unterwegs war wir kaum glauben, wie wenig man auch für längere Aufenthalte tatsächlich benötigt. Generell reicht nur ganz wenig, um in Südostasien glücklich zu sein. Eine Badehose und Strand-Schlappen gehören aber auf jeden Fall dazu. Auch wenn du längere Zeit in tropischen Gefilden unterwegs bist, wirst du kaum mehr wie 3-4 kurze Hosen, 5-7 T-Shirts, Unterwäsche für 1 Woche und 2-3 Paar Socken benötigen. Generell empfiehlt es sich noch einen leichten Pullover für kühlere Regionen oder klimatisierte Räume mitzunehmen. Eine Regenjacke ist in Südostasien zur Monsunzeit niemals ein Fehler, auch wenn es vor Ort überall die Wegwerf-Regencapes zu kaufen gibt. Waschen kannst du, wie bereits erwähnt, tatsächlich an jeder Ecke und so ist diese spartanische Ausstattung in jedem Fall vollkommen ausreichend.

Außerdem ist es immer ratsam mindestens ein ansehnliches Outfit mit dabei zu haben, in Asien wird vor allem bei Behördengängen (z.B. Immigration etc.) Wert auf ordentliche Keidung gelegt. Geschlossene Schuhe, eine lange Hosen und ein Polo-Shirt sind aber meist vollkommen ausreichend um nicht negativ aufzufallen.

In Hinblick auf das Alltags-Schuhwerk raten wir zu einfachen Badeslippern, welche beinahe immer und überall in Südostasien getragen werden. Für Sportliche Aktivitäten, Behördengänge oder Reisen mit dem Flugzeug sind aber auch geschlossene Schuhe ein Muss. Meist haben wir hier leichte Stoff- oder Turnschuhe mit dabei, welche wir bereits bei Abreise tragen.

Die Geldversorgung und Reiseunterlagen bevorzugen wir in digitaler Form mitzuführen. Ein Tablet und ein Smartphone sind für uns sogar zum Arbeiten auf Reisen vollkommen ausreichend. Mit Kreditkarten kann man überall auf der Welt unproblematsich Geld in lokaler Währung abheben, was große Bargeldmengen oder Reiseschecks vollkommen überflüssig macht.

Dorgerieartikel zur Körperpflege (Shampoo, Duschgel, Zahncreme, etc.) sind ebenfalls ziemlich unnötig mitzuschleppen. Du kannst kleine Packungen in jedem Conveninece-Store vor Ort kaufen. Meist nehmen wir nur zu Beginn einer Reise das nötigste in kleinen handgepäcktauglichen Reisefläschen mit und kaufen vor Ort dann einfach nach. Besonders empfiehlt es sich bei Amazon ein Reiseflaschen-Set zu kaufen. So kannst du auch deine Lieblings-Produkte, die nicht in kleinen Größen verfügbar sind, in handgepäcktaugliche Flaschen umfüllen.

Bui Vien Street Ho Chi Minh City bei Nacht
Die Bui Vien Street in Ho Chi Minh City – In belebten Vierteln wie diesen ist es deutlich angenhemer mit wenig Gepäck zu reisen. In den Convenience Stores und Straßenläden gibt es alles zu kaufen, was Reisende benötigen.

Packliste / Packvorschlag für das minimalistische Reisen

Falls du dich nun aufgrund der vielen Vorteile für das minimalistische Reisen entschieden hast, möchten wir dir hier selbstverständlich auch ein paar Tipps geben, wie du das selbst in die Praxis umsetzen kannst. Der folgende Packvorschlag bezieht sich auf eine Reise für 2-4 Wochen in Südostasien und ist mehrfach in der Praxis bewährt. Während unserer eigenen Reisen sind wir immer exakt mit diesem Setup unterwegs und haben bisher noch nie etwas vermisst.

Der richtige Rucksack

Der richtige Rucksack ist das A und O beim Reisen mit leichtem Gepäck. Dieser muss auf jeden Fall robust und hochwertig ausgeführt sein. So ist es besonders wichtig, dass vor allem die Nähte der Trägergurte besonders stabil ausgeführt sind. Außerdem ist es ratsam, wenn der Rucksack über einen Reisverschluß aufgeklappt werden kann. Die ermöglicht dir den Zugriff auf deine Sachen wie bei einem Koffer und du musst nicht immer von oben alles durchwühlen. Sinnvoll platzierte Fächer und eine wasserabweisende Oberfläche sind ebenfalls eine großes Plus.

Unser Tipp: Der SoFo Travel von Horizn Studios

Wir haben bereits etliche Rucksäcke in mehr als 10 Jahren des minimaltischen Reisens ausprobiert und unser aktueller All-Time-Favorit ist der Horizn Studios SoFo Backpack Travel. Dieser Rucksack ist robust genäht und aus wasserdichtem Baumwoll Canvas gefertigt. Außerdem verfügt er über viele sinnvolle Fächer und am Wichtigsten, die Möglichkeit den Packraum ganz Koffer-Like aufzuklappen. Besonders gelungen ist außerdem die Größe, welche mit rund 35 Liter (ohne Außenfächer!) für unsere Zwecke einfach ideal ist. So bekommen wir in diesen kompakten Rucksack wirklich alles hinein, ohne dass dieser jemals zu sperrig wird! Die hochwertige Designer-Marke Horizn Studios hat sich ohnehin schon längst einen Namen unter anspruchsvollen Reisenden gemacht und steht für hohe Qualität und modernes Urban-Traveller-Design. Mit einem Preis von rund 350€ ist der SoFo Travel nicht ganz billig, für uns aber wirklich jeden Euro wert.

Allerdings ist es nicht wirklich notwendig gleich 350€ oder mehr für einen Rucksack auszugeben. Wir haben schon etliche Modelle getestet und wurden teils extrem überrascht, aber auch bitter enttäuscht. So war mehr als 5 Jahre lang ein 50 Euro Amazon Assault BackPack unser treuer Begleiter in Thailand & Co, welcher exterm robust war und keine Wünsche offenließ. Andererseites hatten wir aber auch schon Rucksäcke für einen höheren Preis auf Reisen mit dabei, welche bereits nach einem einzigen Trip enorme Abnutzungserscheinungen aufwiesen. So riss zum Beispiel bei einem der Billig-Rucksäcke die Trageschlaufe und der Schultergurt…

Generell kannst du den stylischen und durchdachten SoFo Travel von Horizn Studios ohne Bedenken in Hinblick auf die Qualität kaufen, sofern der Preis keine Rolle für dich spielt. Ansonsten kannst du auch günstige Alternativen bei Amazon finden. Wichtig ist hier allerdings, dass du diese vor Reiseantritt in Hinblick auf die Qualität untersuchst und mehrere Modelle zum Vergleich bestellst, damit du dir einen Überblick verschaffen kannst.

Packliste & Packvorschlag SoFo Travel (2-4 Wochen Südostasien)

Anbei findest du unsere aktuelle Packliste inklusive Packvorschlag aus der Praxis für 2-4 Wochen in der Region Südostasien…

Bekleidung:

  • Unterwäsche für 7-10 Tage
  • 2-3 Paar Socken
  • min. 2 Badehosen / Bikinis
  • Badeschlappen / Flip Flops
  • Hut / Mütze
  • Sonnenbrille
  • 5-8 Oberteile / T-Shirts
  • 3-5 kurze Hosen / Röcke
  • min. 1 lange Hose (kann auch bei Abreise getragen werden)
  • min. 1 leichter Pulli (kann auch bei Abreise getragen werden)
  • Windbreaker / dünne Regenjacke

Körperpflege (achte auf maximal 100ml pro Behältnis für Handgepäckregel):

  • Zahnbürste
  • Reisezahnpasta
  • Reiseduschgel/Shampoo
  • Mückenspray
  • Rasierer etc.
  • ggf. Lotions / Beauty-Products
  • Sonnencreme (oftmals sündhaft teuer vor Ort)
  • Reiseflaschen Set zum Umfüllen

Technik:

  • Smartphone
  • Ladekabel
  • ggf. Tablet-PC oder leichtes Notebook
  • ggf. Action-Cam (z.B. GoPro)
  • ggf. Drohne (z.B. DJI Mini 3 Pro)

Dokumente & Finanzielles:

  • Reisepass
  • Impfpass
  • 2-3 Kreditkarten (eine zum Ersatz bei Verlust oder Sperrung!)
  • Tickets & Buchungsbesätigung digital in Cloud abspeichern (so auch bei Geräteverlust im Internetcafe aufrufbar)
  • Auch Kopie des Reisepasses digital in Cloud hinterlegen!

Reiseapotheke (vieles kann aber einfach und schnell in jeder Apotheke vor Ort gekauft werden):

  • Desinfektionsspray
  • Pflaster
  • Anti-Durchfall-Tabletten
  • Anti-Reiseübelkeit
  • Schmerztabletten
  • ggf. Elektrolytmischungen

Sport & Freizeit:

  • Badetuch / Strandtuch (unbedingt Mikrofaser da platzsparend!)
  • ggf. UV-Shirt / Rashguard (für Sport wie Surfen & Schnorcheln oder zum Schutz vor Sonne)
  • ggf. Schnorchelset
  • ggf. Schwimmschuhe (vor allem an felsigen Stränden ein Segen!)
  • ggf. Yoga-Matte
  • Sportschuhe (für Wanderungen, Fitness, etc.)

So packen wir

Damit du einen Eindruck davon bekommst, wie unser Setup für mehrere Wochen in Asien mit rund 40 Liter Volumen aussieht, haben wir dir hier unseren Packvorschlag inklusive Bildern zusammengestellt. Dabei haben wir das Tablet und anderes Technikzubehör in das hintere, extra dafür vorgesehene Fach, des SoFo Travel Backpacks verstaut.

Die aufgesetzte Klapptasche auf der Rückseite ermöglicht es außerdem ziemlich diebstahlsicher Dokumente, Kreditkarten, Geld und den Reisepass unterzubringen. In die Seitentaschen und die Fronttaschen haben wir die Regenjacke, Socken und diverse kleine Kleidungsstücke untergebracht. Im Hauptfach findet alles andere seinen Platz, zum Teil haben wir Schuhe und andere Kleidungsstücke in Packing-Cubes organisiert. Mit einem Gesamtgewicht von rund 13,5 Kilogramm ist der Rucksack super leicht und bietet wirklich alles, was man für einen ausgedehnten Trip durch Südostasien benötigt. Leider ist das Recht hohe Eigengewicht des SoFo Travel Backpacks von 1,6 Kilogramm ein kleiner Kritipunkt.

In unserem Packbeispiel haben wir die Tasche deutlich großzügiger gepackt, als die nötig wäre. So haben wir anstatt eines leichten Mikrofaserhandtuchs ein großes und schweres Strandtuch eingepackt. Auch die Größe der Drogerieartikel entsprach regulären Größen und nicht den kleinen Reiseflaschen.

Auch in Hinblick auf Socken und Hosen waren wir großzügig, ein Schnrochelset war ebenfalls mit von der Partie. Außerdem wird die lange Hose, 1 T-Shirt und der Pullover (siehe Packliste) in der Regel bei der Abreise getragen, was ebenfalls nochmals deutlich Platz und Gewicht spart. In unserem Beispiel haben wir dies aber zusätzlich in den Rucksack gepackt!

Generell hatten wir ALLES und sogar deutlich mehr dabei, wie wir auf der zuvor zusammengestellten Reisepackliste vermerkt haben. Mit dieser Ausstattung kannst du ohne jeden Zweifel komfortabel auch längere Südostasienreisen unternehmen, ohne Angst haben zu müssen, dass du etwas vermisst.

Die Alternative: Reise-Trolley & Rucksack

In einigen Fällen kann es tatsächlich schwer sein, wirklich alles in einen 30-50 Liter Rucksack zu bekommen. Das verstehen auch wir. Dies kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn du mit viel Technik (Drohne, Kameras, etc.), Sportausrüstung oder auch Kleidung für kältere Tage reist. Ein größerer Rucksack mag hier die naheliegenste Lösung sein. Alles in einen großen 60 Liter + Rucksack zu packen, halten wir in diesem Fall aber für nicht sinnvoll. Je größer und sperriger der Rucksack nämlich wird, umso mehr leidet der Komfort und somit auch das Gefühl der Freiheit, welches das minimalistische Reisen doch initial erzeugen sollte.

Wer mehr Gepäck hat, als ein 30-50 Liter Rucksack hergibt, der sollte unserer Meiniung nach mit einer Kombination aus Handgepäckkoffer (Kabinen-Trolley) und Rucksack Reisen. Dies bietet dir höchstmögliche Flexibilität und genügend Stauraum zugleich. Das Reisen mit einem Handgepäckkoffer fühlt sich ebenfalls sehr minimalistisch an, kann aber trotzdem enorm viel Stauraum in Kombination mit einem Rucksack bieten. Je nach Modellkombination sind so 70-80 Liter Fassungsvermögen möglich. Bei vielen Airlines ist es außerdem erlaubt einen Handgepäckkoffer in Kombination mit einem Rucksack oder einer Tasche in die Kabine mitzunehmen, was wiederum Kosten sparen kann. Du kommst so also noch in den Genuss sehr viele Vorteile des leichten Reisens, hast aber bereits ordentlich Stauraum.

Hochwertige Trolleys wie der M5 sind außerdem sehr robust und lassen sich aufgrund ihrer Rollen einfach durch die Straßen ziehen, was auch kurze Fußwege zu Unterkünften, der Busstation oder dem Fähranleger sehr einfach gestaltet. Kurzum gesagt, ist die Kombination aus Handgepäckkoffer und Rucksack unsere zweitliebste Art zu Reisen und lange bewährtes Pack-Konzept…

Tipp: Alternativ kannst du auch mit 2 Rucksäcken reisen, wobei einer der Rucksäcke als kleinerer Tagesrucksack zusätzlich getragen wird.

PROMO: Horizn Studios hat exklusiv für unsere Leser einen Gutschein-Code in Höhe von 22% für unsere Leser bereitgestellt. Spare beim Einkauf auf alle rabattfähigen Artikel im Shop 22% des Kaufpreises mit dem Code: HSxDeinWeg

Welche Erfahrungen hast du beim Reisen mit wenig Gepäck gemacht? Hat dir etwas gefehlt oder findest du sogar, dass sich dein Erlebnis intensiviert hat?

Vorheriger ArtikelSo setzt du deinen eigenen Reiseblog auf – Anleitung Schritt für Schritt
Das OnYourPath Thailand & Asien-Team kennt sich bestens in der Region aus und reist mehrmals im Jahr zu den besten Zielen auf und abseits der Touristenpfade. Authentische Tipps und tolle Reiseinspirationen sind garantiert!

Kommentiere den Artikel

Kommentar
Name