Alle Informationen und Tipps zu Error Fares Flügen

Error Fares und günstige Flüge finden – Tipps & Wissenswertes: Auf der Suche nach günstigen Flügen, Hotels oder Pauschalreisen stößt man immer wieder auf den Begriff Error Fares. Was sind diese Error Fares, wie kommen sie zustande und wo kann ich diese finden? Das werde ich euch in untenstehenden Punkten erklären und euch ein paar weitere hilfreiche Tipps geben, wie ihr bei der Buchung eurer Traumreise sparen könnt.

Was sind Error Fares?

Error Fares sind fehlerhafte Berechnungen eines Flug, Hotel oder Pauschalreisepreises. Das heißt man kann sich ein günstiges Angebot sichern, das weit unter dem üblichen Preis liegt. Oftmals ist der Grund für die falsche Berechnung ein falsch gesetztes Komma oder ein technisches Problem beim Einstellen des Angebots, für das der Reiseveranstalter verantwortlich ist.

Am häufigsten findet man Error Fares auch bei Gabelflügen und Schwanzflügen. Gabelflüge sind Flüge bei den sich der Ankunftsflughafen und Abflughafen unterscheiden. Dies bietet sich bestens an, wenn man eine Rundreise im Reiseland machen möchte. Bei Schwanzflügen hängt man an den gebuchten Flug einen weiteren Flug, den man in den meisten Fällen nicht einmal wahrnimmt. Er dient in den meisten Fällen ausschließlich der Vergünstigung des Gesamtflugpreises, da der Treibstoffzuschlag somit wegfällt.

Wenn ihr ein solches Angebot entdeckt, solltet ihr auf keinen Fall den Reiseveranstalter kontaktieren! Denn dann wird das fehlerhafte Angebot korrigiert und das Schnäppchen ist wieder schneller weg vom Markt, als man gucken kann.

Können Error Fares nach der Buchung storniert oder geändert werden?

Natürlich kann es passieren, dass der Reiseveranstalter die Buchung eines Error Fares stornieren möchte oder verlangt, dass ihr einen Differenzbetrag zahlt. Hier solltet ihr euch jedoch nicht so einfach abspeisen lassen, da es immer auf den Grund des Preisfehlers ankommt.

Ihr solltet in keinem Fall ein neues Angebot des Reiseveranstalters annehmen und euch genau darüber informieren, was der Grund für den fehlerhaften Preis ist. Wenn ihr einen Irrtum ausschließen könnt, seid ihr rechtlich gesehen auf der sicheren Seite. Speichert alle Konversationen mit dem Reiseveranstalter und wenn ihr euch nicht sicher seid, ist es oftmals empfehlenswert in solchen Fällen einen Anwalt hinzuzuziehen und sich über seine Rechte zu informieren. Grundsätzlich jedoch gilt, dass der Preis nur durch einen vorliegenden Irrtum angefochten werden kann.

Wie finde ich Error Fares und andere günstige Flüge?

Es gibt mittlerweile diverse Seiten, die sich auf die Suche solcher Error Fares spezialisiert haben und die neusten Angebote veröffentlichen. Wer also etwas auf Google recherchiert, wird sicherlich fündig.  Da die sogenannten Error Fares natürlich Spontanität und Flexibilität voraussetzen, habe ich euch hier noch ein paar weitere hilfreiche Tipps, wie ihr auch anders an günstigere Flüge kommen könnt.

Flugsuchmaschinen nutzen

  • Egal ob Airguru (unsere Empfehlung)Skyscanner oder Momondo, wer kennt die Suchmaschinen nicht? Es ist auf jeden Fall empfehlenswert die Suchmaschinen bei der Buchung eines Fluges heranzuziehen. Vorsicht jedoch, es kann sein, dass die Preise nicht immer ganz aktuell sind und das Angebot auf der Seite des Reiseanbieters dann doch etwas teurer ist.

Preise vergleichen

  • Auch wenn ihr schon ein passendes Angebot gefunden habt, solltet ihr in jedem Fall noch einmal die Konditionen auf der Seite des Anbieters selbst checken.

One-way Tickets buchen

  • Oftmals kommt man günstiger davon, wenn man einzelne Strecken bucht. Auch hier empfiehlt sich der Preisvergleich unterschiedlicher Airlines.

Frühzeitig buchen

  • Wer frühzeitig bucht hat auf jeden Fall die Chance einen günstigen Flug zu ergattern. Für innerdeutsche Flüge, rät man mindestens 6 Wochen im Vorfeld zu buchen.

Flexibilität bei den Abflugzeiten

  • Je flexibler du bei den Abflugzeiten bist, je besser stehen die Chancen ein Schnäppchen zu machen. Oftmals sind die frühen Flüge an einem Freitag sehr preiswert. Der Rückflug an einem Montag innerhalb Europas ist ebenfalls gütig. Bei Fernreisen jedoch, ist es der Sonntag.

Den richtigen Zeitpunkt wählen

  • Es ist natürlich ratsam nicht während der Hauptreisezeit seinen Urlaub zu planen, wenn es vermeidbar ist.

Reiseschnäppchen im Netz suchen

  • Wenn das genaue Ziel noch nicht ganz feststeht und man etwas Flexibilität mit sich bringt, ist es immer empfehlenswert Portale wie Urlaubspiraten und Secret Escapes zu durchforsten. Hier findet ihr oftmals unschlagbare Angebote, bei denen eine Menge Geld gespart werden kann.

Vielflieger Programme

  • Wenn man häufig fliegt und vor allem lange Strecken, empfiehlt sich ein solches Bonusprogramm auf jeden Fall, da man schnell einige Meilen auf dem Konto gesammelt hat und somit an Vergünstigungen kommt. Auch wenn dies im Endeffekt nichts direkt mit Error Fares zu tun hat.

Alternative Flughäfen

  • Wenn ihr auch hier etwas Flexibilität mitbringt kann einiges an Geld gespart werden. Daher ist es ratsam die Preise der unterschiedlichen Flughäfen zu checken.

Längere Zwischenstopps

  • Oftmals sind Flüge mit längeren Zwischenstopps günstiger, als Direktflüge oder kurzem Aufenthalt

Newsletter und Blogs

  • Es ist empfehlenswert Newsletter und Blogeinträge zu abonnieren, da hier häufig Schnäppchen angepriesen werden. Eine der besten Quellen ist die Facebook-Seite von airguru.de sowie die Facebook-Gruppe: Billige Flüge & Schnäppchen

Browser wechseln

  • Wer schon längere Zeit auf der Suche ist, sollte auf jeden Fall  vor der Buchung den Browser wechseln, da die Preise sonst meist höher sind als zu Beginn der Suche. Mithilfe der Cookies, merkt sich der Browser die Informationen und beeinflusst somit das Ergebnis.

Ich hoffe der Artikel hilft euch bei der nächsten Buchung ein tolles Angebot zu ergattern. Wer weitere hilfreiche Tipps oder Erfahrungen mit Error Fares gemacht hat, ist natürlich herzlich Willkommen diese Informationen hier zu teilen.


Für diesen Artikel habe ich 2 Tassen Kaffee gebraucht…

Vorheriger ArtikelElefantenreiten im Asien-Urlaub: Infos, Hintergründe, Tierquälerei?
Nächster ArtikelSihanoukville – Kambodschas beliebtestes Strandziel
Das OnYourPath Europa & Amerika-Team kennt sich bestens in der Region aus und reist mehrmals im Jahr zu den besten Zielen auf und abseits der Touristenpfade. Authentische Tipps und tolle Reiseinspirationen sind garantiert!

Kommentiere den Artikel

Kommentar
Name