Siargao Reisetipps

Die Insel Siargao ist vor allem bei Surfern aus aller Welt beliebt, da es einer der besten Orte zum Surfen ist. Siargao bietet aber noch sehr viel mehr, sodass eigentlich für jeden etwas passendes dabei ist. Die Insel gehört zu meinen Favoriten und in diesem Ratgeber verrate ich dir die Must-See Plätze, die bei einem Besuch nicht ausgelassen werden sollten.

Siargao Reisetipps

Siargao ist eine Insel im Osten der Philippinen, die zur philippinischen Provinz Surigao del Norte gehört und in der Philippinensee liegt. Die Fläche von Siargao beträgt 416,1 km². Besonders die davor gelegenen Inseln sind ein wahres Paradies, aber auch im Zentrum gibt es für jeden Geschmack etwas. Mit diesen Siargao Reisetipps verrate ich dir alles wichtige, was du über die Insel wissen musst und was es dort alles zu erleben gibt.

Anreise Siargao

Die Anreise nach Siargao ist sehr einfach, da es von vielen Orten auf den Philippinen angeflogen wird. Diese bekommst du ab einem Preis von 30-40 Euro. Günstige Flüge nach Siargao kannst du über die Flugsuchmaschine von AirGuru.de finden. Die Preise sind dort meist einige Euro günstiger als bei Skyscanner und co. Wenn du dich in Surigao City befindest kannst du auch die Fähre nehmen. Diese benötigt zwischen 2-3 Stunden für die Fahrt.

Anreise Siargao

Vom Flughafen Siargao nach General Luna

Es ist einfach vom Flughafen Siargao nach General Luna zu kommen. Am Flughafen befinden sich Minivans, welche dich nach General Luna bringen. Vor Ort beträgt der Preis laut Aussagen einigen anderen Reisenden 300 Peso. Ich habe den Minivan bereits vorab gebucht, dort betrug der Preis 250 Peso. Die Fahrt dauert rund 45 Minuten.

Fortbewegung auf Siargao

In General Luna verkehren rund um die Uhr Trikes. Innerhalb des Zentrum bezahlt man 20 Peso für eine Fahrt. Persönlich habe ich es aber nicht ausprobiert, da ich einen Roller gemietet habe. Roller gibt es ab 350 Peso pro Tag. Wenn du nicht vor hast die Insel zu erkunden, musst du keinen mieten. Da kannst du auf das Trike zurückgreifen, oder eben laufen. Das Zentrum ist klein und kann gut zu Fuß erkundet werden.

Beste Reisezeit für Siargao

Die Regenzeit dauert in den meisten Gebieten der Philippinen von Juni oder Juli bis Oktober oder November. Jedoch gibt es regional starke Unterschiede. Siargao Island ist eine der Ausnahmen was die Regenzeit betrifft. Der Süd-West Monsun hat keine Auswirkungen auf die Süd-östlich gelegene Insel. Die beste Reisezeit für Siargao ist von Juni bis Oktober, vermehrter Regen ist stattdessen in den Monaten November, Dezember, Januar und Februar zu erwarten.

Ich war Mitte November in Siargao, wo eigentlich die schlimmste Zeit und rund 20 Tage Regen pro Monat sein sollten. Persönlich hatte ich wohl großes Glück, denn während meines Aufenthalt war das Wetter sehr bestens. In den 4 Tagen war es ein paar Mal am Nachmittag kurz bewölkt, ansonsten immer strahlender Sonnenschein. Mit wechselhaften Wetter muss man auf den Philippinen aber sowieso immer rechnen.

Beste Reisezeit für Siargao

Ideale Reisedauer für Siargao

Wie lange die ideale Reisezeit für Siargao ist, kann man so pauschal nicht sagen, da es immer darauf ankommt, was man unternehmen möchte. Ich war 4 Tage dort, was an sich eine gute Zeit ist. In 4 Tagen kann man das wichtigste der Insel erkunden und die verschiedenen Strände besichtigen, eine Inselhopping Tour machen und wahlweise auch einen Surfkurs machen. Wer zum Surfen hier her kommt, der kann auch wesentlich länger bleiben. Um das wichtigste und schönste zu sehen empfehle ich ca 4 Tage.

Hotelempfehlung Siargao (General Luna)

Die meisten Hotels befinden sich im Zentrum von Siargao in General Luna. Ich empfehle unbedingt hier ein Hotel zu nehmen, da es außerhalb fast nirgends Internet gibt und auch die Auswahl an Restaurants sehr dürftig ist. In General Luna hingegen hat man alles was man braucht und auch guten Internetempfang. Auch liegen hier die meisten Inseln.

Am besten du schaust dir einmal die täglichen Hotelangebote auf Travfindo.de an, dort findest du teils sehr gute Schnäppchen. Anschließend zeige ich dir das Hotel in dem ich war.

Pesangan Surfcamp Hotel

Ich habe mich für das Pesangan Surfcamp Hotel entschieden. Preislich liegt dieses im unteren Bereich und ist auch sehr gut gelegen. Zum Strand sind es nur zwei Minuten und in der Nähe befinden sich viele Restaurants. Zudem ist es ruhig, was für viele auch ein wichtiger Punkt ist.

Die Zimmer im Pesangan Surfcamp Hotel sind sehr spartanisch eingerichtet. Ein Bett und ein Wandregal, das wars dann auch schon. Die Terrasse hingegen ist nice, diese bietet eine Hängematte und einen sehr gemütlichen Sitzbereich. Auch befindet sich ein Deckenventilator außen, was am Abend sehr angenehm ist. Luxus braucht man keinen erwarten, doch man hält es super aus.

Siargao Strände

Wenn du keine Lust zum Surfen, oder auf eine der Inseln hast, dann kannst du auch einfach einen der Strände im Hauptort besuchen, denn auch diese sind sehr schön. Anbei stelle ich dir die besten Strände in Siargao vor, welche sich alle in der Umgebung von General Luna befinden.

General Luna Beach

Nicht unterschätzen solltest du den Strand in General Luna. Zwar begeben sich viele auf einen Inselausflug, oder erkunden Siargao Island, doch der General Luna Beach ist nicht schlecht. Hier kann man es sehr gut aushalten, Sonne tanken und auch Schwimmen. Für einen schönen Tag am Strand musst du daher nicht zwingend auf eine der Inseln.

Union Beach & Doot Beach

Der Union Beach & Doot Beach sind die wohl beiden unbekanntesten Strände der Insel, obwohl sie sich nicht weit von General Luna befinden. Wirkliche Highlights sind sie auch keine, das muss ebenfalls gesagt werden. Auch eignen sich diese nicht sonderlich gut zum Schwimmen. Ein schönes Bild, vor allem mit der Drohne bekommt man aber trotzdem.

Secret Beach Siargao

Den Secret Beach Siargao kannst du getrost auslassen, da es sich nichtmal um einen richtigen Strand handelt. Warum dieser auf Google Maps eingetragen ist, weiß ich nicht. Leider absolut nicht zu empfehlen.

Rsk Beach

Einer der schönsten Strände im Süden ist der Rsk Beach. Hier kommen vor allem die Einheimischen mit ihren Kindern her. Es gibt auch ein Restaurant wo die Filipinos Karaoke singen. Nicht wirklich einladend LoL. Das Wasser ist schön und wer schwimmen möchte kann das auch gerne machen. Von General Luna sind es rund 14 Kilometer. Eine Anfahrt lohnt sich aber nur, wenn du vor hast die Insel zu erkunden. Eigens nur wegen dem Strand und der Absicht zu schwimmen, muss man nicht kommen. Da kann man auch direkt zum Hauptstrand in General Luna gehen. Die Fahrt dorthin ist aber sehr schön und da sie überseht mit Palmen ist, bietet sie definitiv eine schöne Kulisse.

Rsk Beach Siargao

Inseln in Siargao (Island Hopping)

Ein wirkliches Muss in Siargao sind die Inseln, welche sich vor der Küste befinden. Mittels einer Island hopping Tour kannst du alle ganz entspannt an nur einem Tag sehen. Ich habe mich für die 3 schönsten entschieden. Es können aber auch die weiter entfernten besucht werden.

Der Preis für ein privates Boot beträgt 1500 Peso. Hinzu kommt eine Pier Gebühr von 50 Peso und auf den Inseln einmal 30 und einmal 100 Peso Eintritt. Naked Island kann kostenlos besucht werden, da wird kein Eintritt fällig. Begib dich einfach ans Pier in General Luna, dort kannst du das Boot buchen.

Naked Island

Der Name Naked Island kommt daher, da man die Insel nur nackt betreten darf… Kleiner Scherz 😉 Der Name kommt dadurch, dass sich auf der Insel absolut nichts befindet. Es ist ein Fleck Sand inmitten vom Meer. Kling erstmals nicht wirklich interessant, doch besonders von oben sieht es fantastisch aus. Das Wasser ist glasklar und schwimmen bietet sich hervorragend an.

Daku Island

Daku Island ist die größte der drei Inseln, wo man 100 Peso Eintritt bezahlen muss. Hier gibt es auch Restaurants wo man essen kann, oder sich mit Getränken ausrüsten. Der Sand ist besonders weich und wie so überall in Siargao ist das Wasser glasklar. Schnorcheln bietet sich hier auch sehr gut an, jedoch bekommt man nicht sonderlich viele Fische zu sehen.

Auf Daku Island kann man sich auch für 300 Peso eine Strandhütte mieten. Wer vor hat länger zu bleiben, sollte es sich überlegen. Während meinem Besuch war ich fast alleine, in der Hochsaison ist es jedoch die beliebteste Insel und dementsprechend auch gut besucht.

Guyam Island

Guyam Island ist klein, jedoch war sie mein Favorit. Das Inselchen kann in wenigen Minuten zu Fuß umgangen werden. In der Mitte befindet sich auch eine kleine Bar, wo man leckere Fruchtshakes bekommt. Hamburger werden auch angeboten. Ansonsten gibt es etliche Sitzmöglichkeiten und Hängematten. Aushalten lässt es sich definitiv!

Auch hier ist das Wasser sehr klar und lädt auf eine Schwimmpartie ein. Ein Nachteil ist, dass die Insel relativ schnell voll ist. Aufgrund der Low Season hatte ich aber Glück und hatte die Insel ebenfalls wieder fast alleine für mich.

Sehenswertes in Siargao

An sich ist die ganze Insel sehenswert, dennoch stelle ich einige Spots vor, welche bei einem Besuch nicht ausgelassen werden sollten. Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Siargao stelle ich anbei kurz vor. Es gibt sicherlich noch mehr, jedoch konnte ich in den 4 Tagen natürlich nicht alles erkunden.

Cloud 9

Cloud 9 ist DER Hot Spot für Surfer. Hier gibt es zwei Bereiche, einen für Anfänger/Fortgeschrittene und einen für Profis. Die Wellen sind schon echt gut. Auch wenn du kein Surfer bist, so wie ich, so lohnt sich ein Besuch. Um Cloud 9 betreten zu dürfen bezahlt man 50 Peso Eintritt.

Es führt ein Steg hinaus aufs Meer, wo sich die sog. Cloud 9 befindet. Auf 3 Etagen kann man chillen und den Surfern zuschauen. Zudem bekommt man einen sehr schönen Ausblick auf den Strand.

Bei der Cloud 9 befinden sich auch 2 Restaurants, wo man Smoothies, oder die berühmten Frucht-Bowle bekommt. Zudem gibt es einen Strand, welcher ebenfalls schön ist und wo man super schwimmen kann.

Magpupungko Rock Pool

Der Magpupungko Rock Pool ist eine Felsformation im Meer, welcher bei Ebbe sein wahres Gesicht zeigt. Tagsüber sieht man ihn nicht, wenn aber am späten Nachmittag Ebbe eintritt, so entsteht ein Felspool, mit malerischen Farben. Der Spot eignet sich nicht nur hervorragend für ein Foto, man kann hier auch wunderbar schwimmen. Der Magpupungko Rock Pool ist meist jedoch sehr gut besucht. Um 14:30 konnte man ihn noch nicht gut zu Fuß betreten, da das Wasser noch zu hoch war, jedoch erkannte man ihn, vor allem von der Luft aus. Und der Vorteil, es war noch niemand hier bzw nur sehr wenige.

Tayangban Cave Pool

Wenn du unterwegs zum Magpupungko bist, so kommst du auch beim Tayangban Cave Pool vorbei. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Fluss, welcher einen Naturpool bietet. Persönlich habe ich ihn nicht besucht, da er für meinen Geschmack zu wenig ansprechend war. Wenn du aber Bock auf eine Abkühlung hast, lohnt sich ein Stopp.

Maasin River

Der Maasin River ist wohl einer der berühmtesten Instagram-Spots. Der kleine Fluss mit der schiefen Palme, welche gleichzeitig auch als Schwinge benutzt wird, ist das Fotomotiv schlecht hin in den sozialen Netzwerken. Zugegeben, sieht auch sehr cool aus, ist es aber dermaßen ein Highlight? Nunja, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wenn du unterwegs zum Magpupungko bist, so bietet sich ein Stopp ohnehin an. Hier kannst du auch im Fluss schwimmen gehen. Als ich vorbei fuhr, waren rund 20 Menschen dort, die alle darauf warteten über die Palme ins Wasser zu springen. Gerne bin ich daher weitergefahren.

Maasin River Siargao

Surfkurs machen

Hast du schon einmal probiert zu surfen? Warum nicht einfach mal probieren? Du bist hier im Paradies wo es Surfer aus aller Welt herzieht. Einen Surfkurs bzw einen Surflehrer kannst du dir an jeder Straßenecke zu einem relativ kleinen Preis buchen. Auch mein Hotel hat dieses angeboten. Für einen privaten Lehrer zahlt man für eine 2-stündige Session 1200 Peso. Im Preis ist bereits das Surfbrett, sowie alle weitere Ausrüstung inbegriffen. Falls dir einmal langweilig ist und du es probieren möchtest, hier ist der wohl beste Ort auf den Philippinen.

Siargao Video

Damit du dir ein noch besseres Bild von der Insel verschaffen kannst, habe ich ein kurzes Video von Siargao gemacht. Einfach kurz zurücklehnen und entspannen und diese fantastische Insel genießen.

FAZIT: Siargao Island

Siargao ist eine Trauminsel! Jeder der eine Rundreise auf den Philippinen vor hat, der sollte den Ort auf keinen Fall auslassen. Siargao gehört definitiv zu meinen Favoriten auf den Philippinen. Egal ob man Surfer ist oder nicht, hier kommt jeder auf seine Kosten. Am besten du kommst in der Hochsaison, wo das Wetter gut ist. Ich hatte zwar ein Riesen Glück, doch wenn es regnet, kann es auch schnell langweilig werden. Ein Pflichtziel ist Siargao aber definitiv!

Warst du schon einmal auf Siargao? Wie hat es dir dort gefallen? Ich hoffe, ich konnte mit meinen Siargao Reisetipps deine Reiselust etwas anregen. Hinterlasse doch einen Kommentar mit deinen Erfahrungen.


Für diesen Artikel + Bildbearbeitung habe ich 5 Tassen Kaffee gebraucht…

Vorheriger ArtikelHong Kong Reisetipps: Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten
Nächster ArtikelBaler Philippinen: Sehenswertes, Anreise und Reisetipps
Das OnYourPath Philippinen & Südostasien-Team kennt sich bestens in der Region aus und reist mehrmals im Jahr zu den besten Zielen auf und abseits der Touristenpfade. Authentische Tipps und tolle Reiseinspirationen sind garantiert!

Kommentiere den Artikel

Kommentar
Name