Baler Philippinen Reisetipps

Baler ist ein kleiner Küstenort im Westen von Luzon, rund 230 Kilometer von Manila entfernt. In diesem Beitrag stelle ich die Baler Strände vor und verraten dir nützliche Tipps zur Anreise, Unterkunft und zu den Sehenswürdigkeiten vor Ort. Ob sich ein Besuch lohnt? Nach diesem Beitrag solltest du es wissen.

Baler Philippinen Reisetipps

Baler ist ein beliebter Ort bei Surfern. Zwar ist er nicht so beliebt wie Siargao, doch die Einheimischen lieben es hier zu surfen. In der Hochsaison treibt es auch so manchen Touristen in den Ort. Alles was du über Baler Philippinen wissen musst und ob sich ein Besuch lohnt, verrate ich in diesem Beitrag. Am Ende findest du mein Fazit zu Baler.

Anreise Baler

In Baler gibt es zwar einen kleinen Flughafen, jedoch werden derzeit keine Flüge angeboten. Zuvor gab es 3 Mal die Woche Flüge von Manila nach Baler (mit Skyjet Airlines). Ob diese wieder angeboten werden kann ich leider nicht sagen. Wer nach Baler will, dem bleibt nur die Anreise mit einem eigenen Auto übrig. Wer einen Roadtrip plant und sich selber hinters Steuer setzt, der hat es am komfortabelsten. Alternative wäre mit einem Taxi oder Bus. Die Busverbindungen sind jedoch nicht einfach ausfindig zu machen und dauern ewig. Die Preise für ein Taxi sind hoch, ich würde behaupten mindestens 4000 Peso pro Strecke… Mit einem Mietauto ist es am besten, dieses bekommt man für ab 1000 Peso pro Tag. Wenn du in Angeles City bist, ist Gaano Car Rental sehr zu empfehlen, dort hole auch ich immer meinen Mietwagen.

Von Angeles City benötigt man rund 4 Stunden nach Baler. Von Manila rund 6 Stunden. Die Straßen sind wenig befahren, jedoch sehr kurvenreich.

Anreise Baler

Unterkünfte in Baler

In Baler gibt es etliche Unterkünfte in vielen Preisklassen. Von Hostels bis hin zu Luxusresorts ist für jeden etwas passendes dabei. Besonders zu empfehlen ist das Costa Pacifica Hotel. Dieses ist das Beste in der Umgebung und bietet neben einen extrem großen Swimming Pool auch sehr schöne Zimmer, in perfekter Lage. Die Preise starten je nach Jahreszeit ab 60€ pro Nacht. Im Dezember lagen sie bei rund 90€.

Ich habe mich während meines Aufenthalt für das Blue Coco Baler Beach House entschieden. Mit einem preis von 30€ pro Nacht war es meiner Ansicht nach das beste Angebot. Das Hotel liegt nur 50 Meter vom Sabang Beach entfernt in einer guten Lage. Die Restaurants und auch der 7/11 sind in wenigen Minuten zu Fuß erreicht. Die Zimmer bieten Meerblick und waren auch sauber. Es gibt einen Balkon, eine Klimaanlage und einen Ventilator sowie einen TV, jedoch keinen Kühlschrank und auch kein Wlan. Das sollte man beachten. Ansonsten war ich aber sehr zufrieden und kann das Hotel empfehlen.

Blue Coco Hotel Baler

Sehenswertes in Baler

Wirklich viel Sehenswertes gibt es in Baler leider nicht. Der Ort ist sehr klein und theoretisch könnte man an einem Tag alles erkunden. Was du auf keinen Fall auslassen solltest, liste ich anbei aber auf. Wenn du es entspannt anschauen möchtest, lohnen sich 2-3 Tage in Baler. Länger sollte man nicht bleiben, da es sonst zu langweilig wird.

Baler Hanging Bridge

Die Baler Hanging Bridge ist der wohl berühmteste Spot in Baler. Die Hängebrücke zu überqueren ist fast schon ein kleines Abenteuer. Auf der anderen Seite findet man einige Souvenir Shops. Der Besuch ist kostenlos, jedoch steht eine Donation Box beim Eingang. Für einige coole Fotos ist die Brücke perfekt.

Baler Hanging Bridge

Ermita Hill

Der Ermita Hill ist ein Hügel, welcher einen Viewpoint und eine schöne Aussicht auf das Dorf bietet. Den ersten Viewpoint erreicht man nach rund 10 Minuten. Der Aufstieg über die Treppen ist absolut nicht anstrengend. Es gibt jedoch noch einen weiteren Ausblick. Will man zu diesem, so führt ein weiterer Weg rund 40 Minuten durch den Dschungel. Der Aufstieg lohnt sich jedoch nicht, da man vom ersten Punkt aus das Selbe zu sehen bekommt.

Ermita Hill Baler

Ditumabo Mother Falls

Rund 40 Minuten von Sabang entfernt befindet sich der Ditumabo Mother Falls Wasserfall. Dieser bietet sich gut an, wenn man eine Abkühlung genießen will. Er bietet nicht nur ein schönes Fotomotiv, er eignet sich auch gut zum schwimmen.

Dicasalarin Lighthouse & Beach

Der wohl schönste Ort in Baler und ein Pflichtziel ist der Dicasalarin Beach, welcher auch unter den Namen Dicasalarin Lighthouse bekannt ist. Bevor man den Strand erreicht bekommt man schon einen sehr schönen Ausblick (Titelbild). Hier gibt es auch einen Leuchtturm, welchen man erklimmen kann. Der Ausblick über den Strand ist wirklich nice. Hier kann man theoretisch auch im Meer schwimmen. Ideal ist es aufgrund der vielen Steine im Wasser aber nicht.

Am Strand findet man auch ein Restaurant, wo man Essen und Fruchtshakes bekommt. Der Eintritt ist mit 300 Peso pro Person jedoch nicht wirklich günstig. Wenn du schon vor Ort bist, so lohnt sich ein besuch aber.

Baler Strände

In Baler findet man 4 Strände. Wer sich etwas außerhalb begibt, kann noch mehr entdecken. Wirkliche Highlights sind sie jedoch keine, das schon mal vorab. Wer einen reinen Strandurlaub möchte, für den ist Baler nicht ideal. Der schönste Strand ist wie bereits erwähnt der beim Dicasalarin Lighthouse.

Sabang Beach Baler

Der Sabang Beach ist der Hauptstrand von Baler und das Zentrum. Schwimmen kann man hier nicht, da die Wellen zu stark sind. Für Surfer ist er aber ideal. Da vor wenigen Tagen der Taifun sein Unwesen getrieben hat, wirkte der Strand während meines Besuch leider sehr dreckig und nicht schön. Es waren sehr viel Äste, Kokosnüsse etc. vorhanden, was ein chillen unmöglich machte.

Sabang Beach Baler

Diguisit Beach

Der Diguisit Beach bietet sich für einen kurzen Stopp an, wenn man zum Leuchtturm unterwegs ist. Hier befinden sind sehr viele Steine im Wasser, weshalb er ungeeignet zum schwimmen ist. Aufgrund der Felsformation im Wasser bietet er sich aber für einen guten Schnappschuss an.

Diguisit Beach

Cemento Beach

Auch der Cemento Beach bietet sich mehr nur als Fotomotiv an. Hier findet man ebenfalls eine schöne Felsformation im Wasser. An manchen stellen kann man wohl auch schwimmen, wirklich zu empfehlen ist es aber trotzdem nicht. Vor allem nicht wenn die Wellen zu stark sind, was nahezu immer der Fall ist.

Cemento Beach Baler

Baler Beach Philippinen – Lohnt es sich?

Baler ist sicherlich nicht der schönste Ort auf den Philippinen. Die Strände sind nicht wirklich schön, eignen sich aber gut zum Surfen. Eine Reise während eines Philippinen Urlaub muss nicht unbedingt sein, dafür gibt es zu wenig zu entdecken. Wenn du aber genügend Zeit hast und einen kleinen Roadtrip unternehmen willst, ist es ein schöner Ausflug. Vor allem wenn du in der Region Pampanga unterwegs bist. Von Angeles City aus z.B sind es nur rund 4 Stunden mit dem Auto. Von hier aus lohnt sich ein Besuch. Von Manila, mit einer Fahrt von rund 6 Stunden lohnt es sich nur wenn man etwas abenteuerlustig ist und wie gesagt Lust auf einen Roadtrip hat.

Was jedoch für Baler spricht sind die Locals vor Ort. Hier trifft man auch nicht viele Touristen, weshalb sich jeder Einheimische erfreut einen Touristen zu sehen. Die Stimmung und die Freundlichkeit sind wirklich fantastisch. Wer abseits von den Hauptorten etwas sucht und die Philippinen so wie ich ausführlich erkunden möchte, der sollte den Ort besuchen. Wer nur wenige Wochen hat und das Beste der Philippinen sehen möchte, der sollte den Ort nicht besuchen, hier lohnt es sich einfach nicht.

Warst du schon einmal in Baler, oder hast vor den Ort zu besuchen? Hinterlasse doch einen Kommentar und berichte uns von deinen Erfahrungen/Plänen.


Für diesen Artikel + Bildbearbeitung habe ich 2 Tassen Kaffee gebraucht…

Vorheriger ArtikelSiargao Reisetipps, Sehenswertes und Aktivitäten für Nicht-Surfer
Nächster ArtikelCapones Island & Anawangin Beach – Unbekannte Insel auf den Philippinen
Das OnYourPath Philippinen & Südostasien-Team kennt sich bestens in der Region aus und reist mehrmals im Jahr zu den besten Zielen auf und abseits der Touristenpfade. Authentische Tipps und tolle Reiseinspirationen sind garantiert!

Kommentiere den Artikel

Kommentar
Name