Die besten Reiseführer

Welcher ist der beste Reiseführer? Reiseführer gibt es wie Sand am Meer, da kann der erste Überblick schon einmal schwer fallen. Da sich jeder Reiseführer etwas unterscheidet ist die Wahl des besten Autoren / der besten Reiseführer Marke nicht so einfach. Heute stelle ich dir in dieser Zusammenfassung die besten Reiseführer und ihre jeweiligen Stärke vor. Außerdem erkläre ich dir, warum ich genau diesen Reiseführer bevorzugen würde. Garantiert wirst auch du schnell herausfinden, welcher Reiseführer zu dir persönlich am besten passt, schaue dir einfach kurz diesen Guide für den besten Reiseführer / Kauftipp an.


Stefan Loose Reiseführer

Die Stefan Loose Reiseführer zeichnen sich vor allem durch den enorm großen Umfang aus. Nahezu jeder Reiseführer hat 1.000 Seiten oder gar mehr. Selbst die „kleinen“ Guides umfassen im Durchschnitt 500 Seiten. Durch das riesige Angebot und die unzähligen Informationen findet garantiert jeder wonach er sucht.

Die Reiseführer von Stefan Loose gehören schon seit vielen Jahren zu den besten der Welt, da sie aufs gründlichste recherchiert wurden und auch sehr viele Bilder beinhalten, die nicht verschönert wurden, sondern den Ort so zeigen, wie er tatsächlich ist.

Die Reiseführer von Stefan Loose richten sich auch speziell an Budget-Reisende, die nur ein schmales Budget für ihr Reise zur Verfügung haben. Vor allem bei den Unterkünften macht sich das bemerkbar, aber auch bei den Restaurant-Empfehlungen. Dabei wird stets darauf geachtet, dass die Empfehlungen auch gut sind – Kleines Budget, viel geboten ist die Devise. Ideal also für Backpacker.

Fazit: Stefan Loose Travel Handbücher sind verlässliche Reisebegleiter – von der Ankunft am Flughafen bis zur Suche nach der eigenen Trauminsel. Vollgepackt mit Tipps von Reiseprofis, die sich auskennen und selbst monatelang vor Ort unterwegs sind. Der Loose ermutigt, auf eigenen Wegen die Vielfalt unserer Welt zu entdecken, er gibt Hinweise zum Thema „fair und grün reisen“ sowie zahlreiche Low Budget Tipps.

Hier geht es zu allen Stefan Loose Reiseführern…


Lonely Planet

Neben den Loose Reiseführern platzieren sich auch die Lonely Planet zu den besten Reiseführern, die es zu kaufen gibt. Auch diese sind enorm umfangreich und bieten unzählige Informationen, die den Reisenden dabei helfen, ein neues Land so gut wie nur möglich erforschen zu können.

Besonders gut und das was mir persönlich am besten gefällt, ist dass die Lonely Planet auch nahezu immer einen kleinen Sprachführer beinhaltet. Wer die jeweilige Sprache des Landes spricht (wenn auch nicht perfekt), der hat wesentlich mehr Vorteile und kann davon profitieren. Es reichen schon die Standard Wörter und Sprüche, um z.B beim Handeln einen besseren Preis zu erzielen, oder sich mit den Einheimischen etwas verständigen zu können. Die Bücher von Lonely Planet sind vor allem unter Individualreisenden beliebt und im Internet findet sich eine große Community mit Tipps rund um die Bücher von Lonely Planet.

Fazit: Lonely Planet ist der ideale Reiseführer für alle, die individuell unterwegs sind. Neben fundierten Hintergrundtexten und der Beschreibung der Sehenswürdigkeiten liefert er eine Fülle von Unterkünften und Restaurants für jedes Budget und jeden Geschmack. Alle Lonely-Planet- Autoren recherchieren unabhängig vor Ort.

Hier geht es zu allen Lonely Planet Büchern…

Tipp: Wenn du nicht weißt wohin, dann ist der Lonely Planet „Best in Travel“ genau das richtige Buch für dich… Dort werden die besten Reiseziele knapp vorgestellt.


Reise Know How

Die Reise Know How Reiseführer eignen sich besonders für individuelle Entdecker, die das Land fernab der typischen touristischen Orte erkunden möchten. Dabei mangelt es den Reiseführer auch nicht an wichtigen und informativen Infos. Für Abenteuerlustige sind die Reiseführer von Reise Know How besonders zu empfehlen.

Besonders zu toll sind die City Guides. Diese konzentrieren sich immer auf die jeweiligen Städte und zeigen dort das wichtigste, was du wissen musst. Sehr gut geeignet sind die City Guides von Reise Know How, wenn du nur wenige Tage in der Stadt einplanst, oder nur einen Stopover hast.

Ein weiterer Vorteil der Reiseführer: Sie sind kostengünstig und bieten dennoch viele und gute Informationen. Zwar sind die meisten nur knapp 160 Seiten lang, doch das reicht aus und das Wichtigste findet man locker. Nur wenn du vor hast, wirklich für eine sehr lange Zeit vor Ort zu bleiben, raten wir zu einem ausführlicheren Reiseführer wie die von Stefan Loose oder Lonley Planet.

Neben Landeskunde, Geschichte und kulturellen Hintergründen bieten die Reise Know How Reiseführer vor allem praktische Information, die den Reisenden helfen, sich vor Ort zurechtzufinden und das Land intensiv kennenzulernen. Unentbehrlich für Individual- und Gruppenreisende…

Hier geht es zu allen Büchern von Reise-Know-How…


Vis-à-Vis

Neben sehr guten Basis-Informationen, Karten und schönen Bildern, findet man in den Vis a Vis Reiseführern noch mehr. Erstmalig bei einem Reiseführer gibt es ein Mini-Kochbuch zum Herausnehmen mit typischen Gerichten der Stadt. Die hervorragenden Abbildungen – exakte Schnittzeichnungen, 3D-Zeichnungen der spannendsten Stadtteile aus der Vogelperspektive und Übersichtskarten – erleichtert dir die Orientierung vor Ort. Der ausführliche Praxisteil bietet aktuelle Angaben zu Hotels, Restaurants, Shopping, Nachtleben und Unterhaltung sowie praktische Tipps zu Verkehrsmitteln, Öffnungszeiten und vieles mehr.

Hier geht es zu allen Visavis Reiseführern…


DuMont Reiseführer

Die DuMont Reiseführer bieten ein umfassendes Service-Paket: lebendige Bilder, Top-Sehenswürdigkeiten, zuverlässige Karten, praktische Hinweise, Hintergrundinformationen, Tipps für Aktivitäten und besondere Erlebnisse sowie alle wichtigen Fakten zur Organisation der Reise. Kompakt zusammengefasst und übersichtlich ist der DuMont Bildatlas ideal zum Vorbereiten einer Reise und zur Orientierung vor Ort. Besonders gut gefallen uns die Karten zum Herausnehmen, die bei nahezu jedem Reiseführer mit dabei sind.

Hier geht es zu den DuMont Reiseführern…


Fazit: Der beste Reiseführer für jeden Zweck

Generell ist Stefan Loose und LonelyPlanet für mich ganz weit vorne. Beide Bücher schenken sich nur wenig, wenn auch die Loose Guide minimal die Nase vorne haben. Für Städtetrips sind die kompakteren Guide von Reise-Know-How eine gute Alternative. Wer aber ein gesamteS Land bereisen will, fährt mit den anderen Guides besser. Ganz gleich für welchen Reiseführer-Anbieter du dich entscheidest, du solltest das Buch auf jeden Fall im Vorfeld bestellen, damit genügend Zeit vorab bleibt um sich das Wissen anzueignen.

Welcher Reiseführer ist deiner Meinung nach der beste?


Für diesen Artikel habe ich 2 Tassen Kaffee gebraucht…

Vorheriger ArtikelReiseführer Bahamas Empfehlungen
Nächster ArtikelKofferpackliste: Tipps & Tricks zum richtigen Kofferpacken
Das OnYourPath Thailand & Asien-Team kennt sich bestens in der Region aus und reist mehrmals im Jahr zu den besten Zielen auf und abseits der Touristenpfade. Authentische Tipps und tolle Reiseinspirationen sind garantiert!

Kommentiere den Artikel

Kommentar
Name