Gili Islands Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

Gili Islands Reiseguide, Tipps & Reisebericht – Die Gilis sind die wohl traumhaftesten Inseln in der Balisee vor der Nordwestküste der Insel Lombok. Die Gruppe besteht aus drei kleinen Sandinseln – Gili Air, Gili Meno und Gili Trawangan. Es ist eines der beliebtesten Schnorchel- und Tauchziele in der Gegend, da man hier neben Schildkröten eine tolle Vielzahl an Fischen beobachten kann. Auf keiner der Inseln gibt es Fahrzeuge, ausschließlich Fahrräder und die traditionellen Pferdekutschen, was dem ganzen einen entspannten Island-Flair verleiht.

Gili Trawangan, auch Gili T genannt, ist die sogenannte Party Insel, hier wird auch bei Nacht so einiges geboten. Gili Air ist ein guter Ort um abzuschalten und nicht ganz so klein wie Gili Meno. Hier wird es einem definitiv nicht langweilig, da es eine gute Auswahl an Cafés und Freizeitaktivitäten gibt. Gili Meno liegt direkt zwischen Gili Air und Gili T, daher bietet sich es an hier eine Tagestour zu unternehmen. Was ich auf den Gili Islands bei Bali erlebt habe, erfahrt ihr hier.

Bevor es losgeht der Buchtipp: 122 Things to Do in Bali – Indojunkie

Dieser Reiseführer von den Machern der Website Indojunkie.com ist einer der besten überhaupt für die wunderschöne Insel Bali. Die beiden Bali Experten Melissa und Petra haben dieses grandiose Werk verfasst und überzeugen durch tolle Insider-Informationen, wunderschöne Bilder und ein sehr ansprechendes Design.

Dabei spielt es gar keine Rolle wo du dich auf Bali aufhalten willst, da der Guide wirklich jede Ecke abdeckt. Eine Besonderheit ganz klar die tolle Map, welche dir einen klasse Überblick über die Insel verschafft. Die vielen Routen und Geheimtipps sind auf jeden Fall jeden Cent wert. Ich persönlich habe die PDF Version als Ebook sowie die gedruckte Variante im Regal stehen…

Inzwischen ist der Guide in der 2.Auflage verfügbar und besser denn je!

122 Things to Do in Bali 2. Auflage

– Das Buch „122 Things to Do in Bali“ + weitere Guides von Indojunkie sind hier erhältlich

– Bei Amazon gibts die Print-Version

Klima auf den Gili Islands

Auf den Gilis herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit, bei tropischen Temperaturen. Im Vergleich zu Bali verzeichnen die Gili Islands wesentlich weniger Niederschlag. Trotz allem ist die Regenzeit auch auf den Gilis deutlich spürbar. Ab Mitte Oktober kommt es zum Wetterumschwung, der November ist der feuchteste und ungemütlichste Monat auf den Inseln, daher ist es ratsam außerhalb dieser Monate das Paradies zu bereisen.

Anreise Gili Islands

Von Lombok aus  ging es unmittelbar mittels eines Speed Boats in Richtung Gili Air. Wir entschlossen uns dies zu unserer ersten Anlaufstelle auf den Gilis zu machen, da wir viele tolle Sachen über die Insel gehört hatten und vorerst die ruhigere Alternative bevorzugten. Bis zur Insel Gili Air dauert es ca. 15 Minuten vom nordwestlichen Hafen Lomboks aus. Es gibt diverse Möglichkeiten die Gilis zu erreichen – Fast Boats, den Public Transfer und natürlich die Möglichkeit ein privates Speed Boat zu chartern. Die günstigste Variante ist natürlich der Public Transfer, den die einheimischen nutzen, hier müsst ihr nur darauf achten, dass ihr am richtigen Hafen seid, da es zwei in unmittelbarer Nähe gibt.

Von Bali aus könnt ihr ebenfalls direkt auf die Gilis fahren, jedoch dauert dies ca. 2 Stunden mit dem Speed-Boat, diese Strecke haben wir auf unserer Weiterreise nach Bali von Gili Trawangan zurückgelegt. Hier steuert man den Hafen Padang Bai an, von dort aus erreicht man dann jedes weitere Reiseziel problemlos mit Bussen, die einen an den gewünschten Ort bringen. Das gleiche gilt natürlich umgekehrt, wenn ihr von Bali auf die Gilis reisen möchtet.

Eine andere Option ist der Flug von Bali nach Lombok und dann die kurze Bootsfahrt von Lombok hinüber zu den Gilis. Transfers lassen sich am Flughafen Lombok buchen…

Fortbewegung auf den Gilis

Da es auf den Gilis weder Autos noch Scooter gibt, bleiben einem nicht viele Möglichkeiten der Fortbewegung. Da die Inseln jedoch relativ klein sind, kann man vieles zu Fuß zurücklegen oder sich eine der traditionellen Pferdekutschen (Cidomos) nehmen, welche jedoch leider nicht sehr kostengünstig sind. Es lohnt sich auch ein Fahrrad für den ganzen Aufenthalt auf der Insel zu leihen, so seid ihr etwas schneller unterwegs.

Throwback in time – Keine Motorfahrzeuge verfügbar 😉

Unterkunft Gili Air und Gili Trawangan

Auf Gili Air sind wir im Hotel Bel Air untergekommen, wenn du nicht in der in der Hauptsaison reist, reicht es wenn du dich ein paar Tage vorher nach einer Unterkunft umsiehst. Wir haben hier Anfang Oktober zu zweit ca. 30 € pro Nacht bezahlt. Während der Hauptsaison, solltet ihr euch jedoch rechtzeitig darum kümmern ein Hotel zu finden, da es sich sonst schwer gestaltet etwas zu einem adäquaten Preis zu bekommen.

Das Bel Air ist eine mittelgroße Anlage in mitten der Insel gelegen, mit kleinen Apartments und einem schönen Garten mit Pool. Unteranderem gibt es hier auch eine eigene Strandbar mit Liegen, welche man kostenfrei als Gast nutzen kann. Die Lage des Hotels ist besonders gut, da es sehr zentral und gut gelegen ist. Auch eine Tauchschule und ein Fahrradverleih sind direkt neben dem Hotel zu finden.

Auf der ganzen Insel findet man unzählige Apartments und Boutique Hotels für jeden Geldbeutel, wer sich also umsieht findet auf jeden Fall eine tolle Unterkunft in seinem preislichen Rahmen.

Auf Gili Trawangan hatten wir eine tolle Unterkunft namens Villa Bella. Das Hotel ist sehr klein und daher auch sehr persönlich. Der Inhaber hatte uns sogar den Transfer für unsere Weiterreise nach Ubud organisiert. Das Frühstück wird einem Morgens direkt aufs Zimmer gebracht und war super lecker.

Es gibt unterschiedlichste Zimmerkategorien dort und es liegt direkt am Wasser und an einem der bekanntesten Turtle Spots, vom Balkon aus konnte man direkt aufs Meer blicken. Eine weitere Nacht verbrachten wir in einer der Poolvillas, wenn es das Reisebudget zulässt, kann ich euch dieses Ambiente nur empfehlen, da es wirklich traumhaft schön und entspannt war. Für eine Poolvilla zahlt man ca. 100 € pro Nacht, für ein Zimmer ohne Pool, dafür aber mit Meerblick muss man mit ca. 65€ rechnen.

Da Gili T die größte der 3 Inselgruppen ist, habt ihr hier eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Preislagen. Ob Hostels direkt an der Partymeile oder stillgelegene Appartements in mitten der Insel.

Tipp: Da Lombok die drei Inseln größtenteils muslimisch sind, solltet ihr euch in jedem Fall im Vorfeld euer Hotelwahl darüber informieren wo die nächste Moschee liegt, da es sonst passieren kann, dass ihr am Morgen beim Gebet aus dem Schlaf gerissen werdet.

Essen auf den Gilis

Auf Gili Trawangan gibt es unzählige Strandrestaurants und einen Nightmarket auf dem ihr leckeres, authentisches indonesisches Essen genießen könnt. Wenn ihr euch für den Nightmarket entscheidet, solltet ihr wenig gut besuchte Stände lieber meiden und auf Nummer sicher gehen, da das Essen schnell verderblich wird bei solchen Temperaturen. Wenn ihr Fisch mögt, solltet ihr auf jeden Fall in eines der unzähligen Strandrestaurants gehen, bei denen man sich seinen Fisch selbst aussuchen kann und dieser dann frisch auf dem Grill für einen zubereitet wird. Auch internationale Speisen könnt ihr in jedem Restaurant genießen, ich persönlich bin kein großer Fan davon, jedoch ist es jedem selbst überlassen was ihm am besten schmeckt.

Auf Gili Air gibt es eine Vielzahl an tollen Cafes. Ich selbst wohne in Berlin und bin daher großer Fan von individuellen Spots und tatsächlich kann man sowas auf Gili Air finden. Egal ob Vegan, Raw oder Gluten-free, hier gibt es einfach alles was das Herz begehrt.

Den leckeren Banana Cake im Coffee & Thyme, kann ich euch wärmstens empfehlen. Das Cafe liegt direkt am Hafen und lädt zum Verweilen ein, da man hier in großen Sandsäcken relaxen kann.

Auch alle die es etwas traditioneller und mit mehr Carbs mögen, werden hier natürlich nicht verhungern und können  die indonesische Küche in einer Vielzahl an Restaurants genießen. Auch auf Gili Meno findet ihr Rund um die Insel eine Auswahl an Strandcafes, Bars und Restaurants. Hier ist für jeden Geldbeutel und Geschmack etwas dabei.

Unternehmungen auf den Gilis

Man kann alle Inseln mit einem Fahrrad oder zu Fuß binnen ca. 1- 2 Stunden umrunden. Wir haben uns auf Gili Air ein Fahrrad geliehen und uns auf den Weg gemacht. Hier bekommt man wunderschöne Ecken und fast leere Traumstrände zu sehen. Da es auf den Gilis keine Straßen gibt kann ich euch wärmstens empfehlen ein Mountainbike anstelle eines normalen Fahrrads zu mieten, da man einen Großteil der Strecke auf sandigem Boden zurücklegt und ein normales Stadtrad hierfür eher ungeeignet ist.

Typische sandige Ortsstraße auf den Gili Islands

Wie ich bereits schon kurz erwähnt habe, kann man auch innerhalb weniger Minuten mit dem Boot die anderen Insel erreichen. Daher bieten sich Tagestouren bestens an, wenn man nur auf einer Insel einen längeren Stopp einlegen und nicht den Aufenthaltsort wechseln möchte.

Persönlich würde ich euch aber Empfehlen auf jeden Fall Gili Air und Gili T für ca. 3 Tage zu besuchen, je nachdem was ihr alles geplant habt. Auf Gili Meno gibt es leider nicht so viele Unternehmungsmöglichkeiten, wenn ihr jedoch zu 100% abschalten möchtet, dann kann man dies mit Sicherheit sehr gut auf Gili Meno tun. Auch für einen schönen Honeymoon eignet sich die Insel bestens. Hier könnt ihr den Sonnenaufgang und Untergang beobachten und ganz entspannt innerhalb einer Stunde am wunderschönen Sandstrand um die Insel schlendern.

Für alle die sich körperlich betätigen möchten gibt es natürlich auch eine große Auswahl an Kanu und Stand Up Paddling-Verleihen. Wer möchte kann auch selbst zur nächstgelegenen Insel paddeln. Auch Yoga wird auf den Gilis angeboten, wer es also entspannt mag, ist hier genau richtig.

Mein absolutes Highlight auf Gili Trawangan war die Turtle Hatchery. Hier kann man in verschiedenen Becken die Schildkröten in den unterschiedlichen Wachstumsstadien bestaunen, bis sie in den Ozean entlassen werden. Wenn man zum richtigen Zeitpunkt da ist, kann man eine Schildkröte sogar adoptieren und sie dann selbst ins offene Meer entlassen. Man kann jedoch auch eine kleine Spende zum Erhalt des Projekts hinterlassen, um den Fortbestand dieser tollen Lebewesen zu sichern. Vorbeischauen sollte man auf jeden Fall, da es sich wirklich lohnt.

Viele kleine Babyschildkröten 🙂

Schnorcheln und Tauchen auf den Gilis

Mein absolutes Highlight bei unserem Besuch auf den Gilis waren die wilden Wasserschildkröten, welche man am Morgen beim Grasen aus nächster Nähe beobachten konnte. Ich habe sowohl auf Gili Air als auch auf Gili T Schildkröten beobachten können, wobei auf Gili Air etwas mehr Glück dazugehört. Auf Gili T gibt es einen Turtle Spot an dem man jeden Morgen die Möglichkeit hat diese tollen Tiere zu beobachten, auch ganz ohne organisierte Schnorcheltouren. Wer jedoch ganz auf  Nummer sicher gehen möchte, kann sich einer organsierten Bootstour anschließen, um die Schildkörten an den verschiedensten Orten zu beobachten.

Zudem gibt es eine Vielzahl an tollen Fischen die man hier zu sehen bekommt. Leider muss man auch sagen, dass viele der Korallen aufgrund des Tourismus bereits sehr in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Ich würde euch empfehlen auf jeden Fall eine Schnorchel-Ausstattung inkl. Wasserschuhen mitzunehmen, da die Strände hier sehr steinig sind und man kaum barfuß im Wasser gehen kann ohne sich weh zu tun. Wenn ihr diese Ausstattung bereits vor eurer Anreise parat habt, kommt ihr wesentlich günstiger davon als wenn ihr euch alles vor Ort kaufen müsst. Wir haben ca. 50€ pro Person bezahlt, da wir leider nicht ganz so gut vorbereitet waren…

Auch für Tauchtouren bieten sich die Gilis bestens an, es gibt hier eine Menge Tauschschulen bei denen man Touren unternehmen kann. Auch als Anfänger ist man hier bestens aufgehoben, da man hier eine Vielfalt an Tauchschulen findet, bei denen man seinen Tauchschein binnen ein paar Tagen erwerben kann. Alle beliebten Tauchspots sind von jeder der drei Inseln problemlos innerhalb weniger Minuten erreichbar. Da Gili T die größte Insel ist, gibt es hier natürlich auch die meisten und bekanntesten Tauchschulen. Die Wassertemperatur liegt ganzjährig bei ca. 27-29 Grad und ist daher super angenehm.

Ich mit meinem teuren Schnorcheln… Kluge bestellen schon zu Hause im Internet 🙂

Party & Nachtleben auf den Gilis

Da Gili Trawangan ein wahres Backpacker-Paradies ist, kommen Partynächte hier nicht zu kurz. Es gibt diverse Bars in denen man ausgelassen feiern und den Island Lifestyle bei dem ein oder anderen Drink genießen kann. Am bekanntesten sind das Blue Marlin, Tir Na Nog oder einfach nur bekannt als der Irish Pub und das Rudy’s. Je nach Wochentag, ist dort einiges los, am besten folgt ihr hier einfach den Menschenmassen.

Auf Gili Air gibt es ebenfalls unzählige Strandbars, jedoch ist die Stimmung hier wesentlich entspannter und weniger auf  Party aus. Auf Gili Meno ist gegen 23 Uhr kaum mehr was los, also wer auf Party aus ist, muss definitiv nach Gili Trawangan reisen.

Sicherheit auf den Gili Islands

Generell würde ich die Gilis als sicher einstufen. Zu jeder Tages- und Nachtzeit, hat man sich hier sicher fühlen können. Das Einzige was ich jedem empfehlen würde, ist es beim Baden und Schnorcheln mit Schuhwerk ins Wasser zu gehen, da es an den meisten stellen sehr steinig ist und hier leichte Verletzungsgefahr besteht. Auch die Strömungen sind zum Teil nicht zu unterschätzen, daher sollte man hier auf jeden Fall Acht geben.

Geld auf den Gilis

Das Gerücht, dass es kaum ATMs auf den Gilis gibt ist nicht wahr. Sogar auf Gili Meno ist ein ATM zu finden. Ich würde euch trotzdem empfehlen etwas mehr Geld im Vorfeld abzuheben, da einige Automaten gerade während der Hauptsaison kein Geld mehr Intus haben, oder mit einem Limit versehen sind. Es kann also sein, dass ihr einen etwas weiteren Weg zurücklegen müsst, um an etwas Bargeld zukommen. Grundsätzlich könnt ihr die meisten Unterkünfte mit Karte bezahlen, daher ist es ausreichend Geld für Freizeitaktivitäten, Essen und Trinken bereit zu halten um ganz auf Nummer sicher zu gehen.

Übrigens: Ich hatte auf den Gilis meine N26 Kreditkarte dabei, mit der es immer wieder Probleme beim Abheben gab. Zum Glück hatte ich noch die DKB Reisekreditkarte im Gepäck, welche perfekt funktionierte…

Warst du bereits auf den Gilis? Was hat dir besonders gut gefallen? Rein mit deinen Tipps für Cafes, Bars und Restaurants in die Kommentare!


Für diesen Artikel habe ich 3 Tassen Kaffee gebraucht…

Vorheriger ArtikelDie 5 besten Tauchziele Indonesiens & 5 Gründe sie zu besuchen
Nächster ArtikelSaigon Highlights – Die besten Reisetipps für Ho-Chi-Minh City
Das OnYourPath Europa & Amerika-Team kennt sich bestens in der Region aus und reist mehrmals im Jahr zu den besten Zielen auf und abseits der Touristenpfade. Authentische Tipps und tolle Reiseinspirationen sind garantiert!

Kommentiere den Artikel

Kommentar
Name