Dark Mode On / Off

Phuket Highlights + Die besten Tipps für eine perfekte Reise

Phuket Reisebericht – Phuket, Thailand´s größte Insel, eine Insel die wir lieben gelernt haben, eine Insel die wir bis aufs gründlichste erkundet haben, eine Insel, die unser Zuhause wurde. In diesem Phuket Reiseguide zeigen wir dir Thailand´s größte und beliebteste Insel aus unseren Augen, zeigen dir unbekannte Orte und verraten dir auch einige Geheimtipps. Wir zeigen dir unser Zuhause und warum wir Phuket so lieben und du es nach einem Besuch auch tun wirst

Phuket ist touristisch, Phuket ist teuer, Phuket hat nichts mit dem wahren Thailand zu tun und Phuket ist eine eigene Welt. Die Vorurteile über Phuket stimmen, sofern man die Insel nicht kennt. Es gibt sowohl unbekannte Strände, Sehenswürdigkeiten die kaum einer kennt und sehr günstige Restaurants, du musst nur wissen wo suchen. Doch keine Angst, wir verraten dir alles und natürlich auch wo sich diese Orte befinden.

By the Way: Wir haben auch einen Reiseführer über Phuket geschrieben, in dem wir dir wirklich alles über Phuket verraten. Willst du Phuket auf eigene Faust erkunden, dann schaue dir unseren Guide „Entdecke Phuket & Khao Lak“ doch einfach einmal an.



Unterkünfte auf Phuket

Mit einer Gesamtlänge von über 50Km ist Phuket eine dermaßen große Insel, dass es sehr schwer fällt einen guten Unterkunftstipp zu geben. Zu viele Orte gibt es auf Phuket, zu unterschiedlich sind die einzelnen Destinationen und zu sehr unterscheiden sich die Geschmäcker der Urlauber. Wir haben uns die Mühe gemacht, die besten Hotels auf Phuket zu ermitteln und in jeder Preiskategorie einige gute Empfehlungen zu geben. Willst du dir ewig langes Recherchieren im Internet ersparen, dann schaue dir am besten diese Seite an: Unterkunftsempfehlung Phuket, dort findest du garantiert wonach du suchst.

Zuerst musst du dich aber für einen Ort entscheiden, wo du auf Phuket gerne wohnen möchtest. Die Entscheidung ist nicht ganz einfach, jedoch solltest du dir die beliebtesten Orte einmal genauer anschauen. Da wäre z.B.:

  • Patong: Das Zentrum wo du wirklich ALLES bekommst! Nachteil: Viel Verkehr & auch viele Touristen
  • Karon: Ideal zum Entspannen. Vorteil: Nur 10 Min von Patong entfernt. Nachteil: Wenig Einkaufsmöglichkeiten.
  • Kata: Ideal für Surfer, schöner Strand, man bekommt von allem etwas. Gute Wahl!
  • Rawai: Schöne Landschaft und ruhig, jedoch weit entfernt vom Zentrum + wenig Shopping.
  • Phuket Town: Schöne Altstadt + Nachtmärkte, günstig, jedoch kein schöner Strand in der Nähe.

Wir haben uns für Patong entschieden und obwohl es teils sehr hektisch vor sich geht, fühlen wir uns hier am wohlsten, weil einfach alles vor deiner Nase ist: große Einkaufszentren, schöne Strände, alle anderen Orte relativ schnell erreicht und noch vieles mehr. Letztendlich ist es jedoch Geschmacksache.


Die besten Strände auf Phuket

Bist du ein Strandfan und möchtest am liebsten den ganzen Tag über am Strand abhängen? Dann ist Phuket genau das richtige für dich. Auf der Insel verstreut findest du über 30 Strände, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Von beliebten und maßlos überrannten, bis hin zu traumhaften Buchen und unbekannten Plätzen ist auf Phuket nahezu alles zu finden. Wir stellen dir in diesem Guide nur die besten vor, die uns persönlich gefallen. Willst du mehr über die restlichen Strände erfahren, dann wirf einfach einen Blick in unseren Phuket Reiseführer.

Patong Beach – Loma Beach

Der Strand den wir am öftesten besuchen, ist der Patong Beach. Wie könnte es auch anders sein, denn unsere Wohnungen befinden sich da. Der Patong Beach ist nicht der allerschönste auf Phuket und da er immer sehr gut besucht ist, ist es die meiste Zeit über auch brechend voll, dennoch gibt es einige kleine Stellen, wo es sich noch aushalten lässt.

Obwohl der Loma Beach eigentlich ein separater Strand ist, gehört er unserer Meinung noch zum Patong Beach dazu. Der Loma Beach befindet sich etwas weiter nördlich in Patong, gegenüber vom Patong Surf House. Hier ist es deutlich ruhiger als direkt am Hauptstrand und einem entspannten Tag steht nichts mehr im Weg.

Freedom Beach – Patong

Patong hat nicht nur einen Strand zu bieten, sondern jede Menge. Da gibt es zum einen noch den Paradise Beach, wo einmal im Monat die Fullmoon Partys stattfinden, den Tri Trang Beach und den Freedom Beach. Der Freedom Beach gefällt uns persönlich am besten, da er wirklich paradiesisch ist. Um den Strand betreten zu können, wird jedoch eine Gebühr kassiert, welche 200 Baht beträgt (Preise unterscheiden sich, je nachdem wie der Chef aufgelegt ist). Zum Schnorcheln eignet sich der Strand weniger, da das Wasser relativ trüb ist, dennoch ist es hier richtig paradiesisch und der Wohlfühl-Faktor wird sofort ansteigen.

Karon Beach

Der Karon Beach ist ebenfalls einer unserer Lieblingsstrände, denn hier gibt es teils Stellen, wo du fast alleine sein wirst. Unser Lieblingsplätzchen ist gleich am Anfang des Strandes, dort wo du vom Hügel der von Patong nach Karon führt runter kommst. Der Strandabschnitt ist hier sehr schön und vor allem ruhig. Umso weiter Richtung Zentrum du fährst, desto voller wird es.

Im Zentrum werden auch Jetski, Parasailing etc. angeboten, wovon wir jedoch abraten da viele Betrüger unterwegs sind, die einen nur abzocken wollen. Außerdem kam es erst vor kurzem zu einen tödlichen Unfall, was nochmals schlimmer ist…

Kata Beach

Der Strand in Kata ist vor allem bei den Surfern sehr beliebt, da hier ideale Wellen und Windkonditionen zu finden sind. Doch auch sonst ist der Kata Beach sehr schön und weitläufig, jedoch aber immer sehr gut besucht. Die etwas bessere Alternative ist der Kata Noi Beach, welcher sich nur unweit vom Kata Beach entfernt befindet.

Bevor es in Patong das Surf House gab, sind wir hier regelmäßig vorbeigekommen um den Menschen beim Surfen zuzuschauen. Selber aufs Brett gestellt haben wir uns nie, blamieren können wir uns sonst überall. Es macht aber großen Spaß auch nur den anderen zuzuschauen und die Sonne im Nacken zu genießen.

Ao Sane Beach

Wie könnte man auf einer Trauminsel wie Phuket nicht regelmäßig Schnorcheln gehen? Der Ao Sane Beach befindet sich fast ganz im Süden der Insel bei Nai Harn und bietet sehr gute Voraussetzungen zum Schnorcheln. Die Wasserqualität ist hier sehr gut und es schwimmen auch sehr viele Fische in Strandnähe herum. Außerdem ist der Strand nie wirklich überfüllt und du kannst auch eine Liege mieten, die sonst auf Phuket eher Mangelware geworden sind.

Rawai Beach

Der Rawai Beach ist zwar absolut nicht zum Schwimmen geeignet, weil immer tausend Longtailboote am Strand parken, doch kommen wir ab und zu hier her um zu Entspannen. Am Strand befinden sich nämlich etliche Bars, wo du gutes Essen serviert bekommst, oder einfach einfach nur einen Melonenshake, sowie den Blick auf die davor gelegene Insel Koh Bon genießen kannst.

Laem Ka Beach

Kurz nach dem Rawai Beach, befindet sich etwas versteckt der Laem Ka Beach, welcher bis vor kurzem noch das reinste Paradies war. In der Low Season bist du fast alleine am Strand und kannst es richtig ausnutzen, doch in der High Season kommen leider sehr viele Speedboote mit chinesischen Touristen zum Strand und drecken alles voll. Für die Chinesen wird auch Eintritt kassiert und so mancher Tourist wurde auch schon zur Kasse geben, wir mussten jedoch noch nie zahlen und keiner hat etwas gesagt, als wir einfach vorbeigelaufen sind.

Banana Beach

Im Norden von Phuket, kurz vor Naithon, befindet sich der Banana Beach, welcher zwar kein Geheimtipp, aber dennoch von nur wenigen Touristen besucht wird und wirklich traumhaft ist. Den Eingang zum Strand zu finden ist etwas schwer, da nur ein kleines Schild auf den Abschnitt hinweist. Der Banana Beach eignet sich super zum Schwimmen und auch Schnorcheln ist möglich. Die Sicht unter Wasser ist zwar nicht die allerbeste, dennoch bekommst du hier die ein oder anderen Fische zu sehen.

Sai Khaew Beach

Ein wirklicher Geheimtipp, den wir dir hier verraten, ist der Sai Khaew Beach ganz im Norden der Insel, kurz bevor du die Sarasin Brücke erreichst. Der Strand ist sehr weitläufig und wir garantieren dir, dass du hier völlig alleine sein wirst. Lediglich einige Einheimische haben wir hier gesehen, die jedoch nicht den Strand besuchten, sondern nur auf den Bänken im Schatten Platz fanden und sich eine kleine Mahlzeit gegönnt haben. Hier wurde unter anderem auch das Bild vom Cover unseres Reiseführers aufgenommen. Paradiesisch, oder?

Warum ist der Sai Khaew Beach nicht bekannt? Nun, die Strände im Norden werden zwar von etlichen Touristen besucht, jedoch kommen fast alle nur zum Mai Khao Beach, welcher sich vor dem Flughafen befindet. An diesem Strandabschnitt wurden die spektakulären Bilder von den Flugzeugen aufgenommen, die nur wenige Meter über den Köpfen vorbei rasen. Garantiert hast du ein solches Foto auch schon einmal zu sehen bekommen, oder?

Aber Achtung! Die Regierung hat das abfotografieren der startenden und landenden Flugzeuge Anfang 2017 verboten und sogar mit Haftstrafen gedroht. In wie fern dieses Gesetz gilt und was passiert, wenn du die Flugzeuge dennoch abfotografierst, können wir nicht zu 100% sagen. Wir raten dir jedoch, etwas vorsichtig zu sein und lieber den Augenblick zu genießen, als ein Foto zu schießen und dich strafbar zu machen.


Phuket Sehenswürdigkeiten & Sehenswertes

Phuket hat eine Menge an erstklassigen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Generell gehen wir sogar so weit, dass wir behaupten, Phuket sei eines der besten Reiseziele für Besucher die sich das erste Mal Thailand ansehen wollen.

Neben eindrucksvollen Viewpoints, wunderschönen und sauberen Tempelanlagen sind vor allem auch die tollen Capes rund um Phuket ein absolutes Highlight in ganz Thailand. Zusätzlich bietet Phuket Zugang zu einigen tollen Nationalparks, welche auch schöne Wasserfälle und Tropenlandschaften beherbergen. Wir zeigen dir die besten Sehenswürdigkeiten auf Phuket, welche du bei deinem Phuket Urlaub unbedingt besuchen solltest.


Phuket Aussichtspunkte

In unsren Augen gehören die Phuket Viewpoints zu einen der schönsten Sehenswürdigkeiten überhaupt, da der Ausblick einfach fabelhaft ist. Auf der ganzen Insel verstreut findest du unzählige Viewpoints, die teils überhaupt nicht bei Touristen bekannt sind. Du musst natürlich nicht alle besuchen, doch die 4 wichtigsten sind schon fast Pflicht.

Karon Viewpoint

Der Karon Viewpoint ist DER Viewpoint schlecht hin auf Phuket, der zu den beliebtesten Highlights der Insel gehört. Ein Grund für die Beliebtheit, ist weil du automatisch dran vorbeikommst, wenn du Richtung Süden nach Rawai fährst. Lass dich aber nicht täuschen, obwohl der Aussichtspunkt den Namen Karon Viewpoint trägt, befindet er sich in Kata.

Zu Sehen bekommst du hier die drei schönen Buchten und Strände vom Kata, Kata Noi und Karon Beach. Außerdem siehst du sogar den Big Buddha von hinten, welcher sich nordöstlich auf dem Berg befindet. Am besten kommst du so früh wie möglich vorbei, da zu späteren Zeitpunkt immer sehr viele Touristen vorbeikommen und du dir einen Platz in der ersten Reihe erkämpfen musst.

Windmill Hill

Ebenfalls ein Pflichtbesuch ist beim Windmill Hill Viewpoint. Dieser befindet sich fast ganz im Süden von Phuket. Verfehlen kannst du ihn fast nicht, da du schon von weiten das riesige Windrad siehst. Nicht viele wissen jedoch, dass du bis zum Windrad hochfahren kannst und einen traumhaften Ausblick auf den Yanui Beach genießen genießen kannst.

Beinahe alle Touristen strömen zum Promthep Cape, wo man angeblich den besten Platz für den Sonnenuntergang hat. Klar, die Sonnenuntergänge am Phromtep Cape sind fabelhaft, aber es gibt ebenfalls andere schöne Orte, welche wir dir noch verraten werden.

Beim Phromtep Cape wird es zum Sonnenuntergang extrem voll und ein brauchbares Foto zu schießen ist fast unmöglich. Beim Windmill Hill hingegen, hast du freie Sicht und auch die Besucher halten sich in Grenzen. Nur ein kleiner Tipp von uns 😉

Khao To Sae (Affenhügel)

Ganz in der Nähe von Phuket Town befindet sich der „Khao To Sae“, welcher auch als Affenhügel von Phuket bekannt ist. Wie der Name schon verrät, handelt es sich hier um einen Hügel von dem du einen super Ausblick auf Phuket Town hast und von Affen nur so bevölkert ist. Bereits auf dem Weg nach oben werden dir hunderte Affen begegnen, die nur darauf warten gefüttert zu werden. Doch Vorsicht! Das Füttern der Affen ist verboten und sollte auf keinen Fall gemacht werden. Es gibt einmal pro Tag eine Fütterung, wo dann wirklich alle Affen in Strömen dahergelaufen kommen. Wann diese Fütterung ist, können wir jedoch nicht ganz genau sagen, hier braucht es glaub einfach ein bisschen Glück.

Rang Hill Viewpoint

Einen Aussichtspunkt auf Phuket stellen wir dir noch vor. Nur unweit vom Affenhügel entfernt befindet sich ein weiterer Viewpoint, der eher unbekannt ist. Der Rang Hill Aussichtspunkt wird vor allem von den Einheimischen besucht und gehört schon eher zu den unbekannten der Insel. Hier gibt es einen kleinen „Trimm Dich“ Park in dem du deine Fitness beweisen kannst, doch das eigentliche Highlight ist der Aussichtspunkt. Hier hast du einen fantastischen Blick auf Phuket Town und das Viewpoint Restaurant lädt ebenfalls zum Entspannen ein.

Es gibt oben auch ein kleines Geschäft, welches leckeres Thai-Eis anbietet. Ein Tipp von uns: Probiere einmal das handgemachte Durian Eis! Ernsthaft jetzt! Wir wissen, dass Durian bestialisch stinkt, doch nicht die Eiscreme, diese hat nur einen leichten, aber dezenten Durian Nachgeschmack, was erstaunlich gut schmeckt.

Achtung! Versuch des Durian Eis auf eigene Gefahr! Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, uns jedenfalls hat es geschmeckt 😉


Phuket Wasserfälle

Wie schön erwähnt gibt es einige kleine Nationalparks auf Phuket und dementsprechend auch etliche Wasserfälle. Der bekannteste unter ihnen ist mit Sicherheit der Kathu Wasserfall. Der Kathu Wasserfall befindet sich in Kathu, dem kleinen Ort welcher in der Mitte der Insel liegt. Hier gibt es insgesamt drei Stationen, wobei eigentlich nur die zweite zu erwähnen ist. Diese eignet sich am besten um ein kühles Bad zu nehmen. Ein Ausflug lohnt sich, jedoch verfügt der Wasserfall in der Trockenzeit über so gut wie kein Wasser und schwimmen ist beinahe unmöglich. Auf dem Weg nach oben erwarten dich viele Tiere wie Schmetterlinge, Eidechsen und Vögel und vor allem mit Kindern wird es einen großen Spaß machen. Beim Baden kann es auch vorkommen, dass du ab und zu einen Flusskrebs oder ein paar Fische zu Gesicht bekommst.

Der Kathu Wasserfall ist dir zu überlaufen? Na gut, da gibt es von uns noch einen kleinen Geheimtipp für einen sehr schönen Wasserfall auf Phuket. Den Ao Yon Wasserfall kennen nur die allerwenigsten Touristen. Dieser befindet sich etwas versteckt am Cape Panwa. Auch hier kannst du an einem der insgesamt 3 Stufen ein kühles Bad nehmen, sofern du dem Wasserfall nicht in der Trockenzeit einen Besuch abstattest. Um ganz nach oben zu gelangen ist etwas klettern angesagt, ziehe dir deshalb gutes Schuhwerk an. Da der Ao Yon Wasserfall so gut wie nicht besucht ist, bist du die meiste Zeit allein und es herrscht eine angenehme Atmosphäre voller Ruhe und Erholung.


Phuket Tempel

Thailand ist das Land der Tempel und insgesamt gibt es mehr als 40.000 Tempelanlagen, wo sich natürlich auch etliche auf Phuket befinden. Neben vielen bekannten Tempel, die allemal einen Besuch wert sind, findest du aber auch sehr viele unbekannte Tempel, die wirklich wunderschön sind und aufgrund der wenigen Besucher noch mehr zu empfehlen sind. Welche die schönsten Tempel auf Phuket sind, die du besuchen solltest, möchten wir dir natürlich nicht vorenthalten.

Big Buddha Phuket

Zwar ist der Big Buddha von Phuket wahrlich kein Geheimtipp, doch er ist und bleibt ein Pflichtbesuch, den du auf keinen Fall verpassen darfst. Der 45m hohe Buddha ist einer der größten  Buddha Statuen in Thailand und dementsprechend spektakulär. Zusätzlich hast du vom Berg des Big Buddha einen traumhaften Ausblick auf die Bucht von Chalong und einen kleinen Teil von Phuket Town. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch bei Sonnenuntergang, da sich zu dieser Zeit der Himmel in malerischen Rot-Tönen zeigt. Wenn du wartest bis die Sonne komplett untergegangen ist, erwartet dich ein tolles Farbspektakel am Himmel.

Ein weiterer Vorteil zu später Stunde ist, dass die meisten Besucher die Anlage bereits verlassen haben und du den Big Buddha beinahe für dich alleine hast. Außerdem ist auch der Anblick von Chalong und Phuket Town bei Nacht und mit dem aufgehenden Mond im Hintergrund eine schöne Erfahrung wert.

Wat Chalong

Der Wat Chalong ist ebenfalls eine Pflicht-Tempel, welchen du bei deiner Phuket Reise auf keinen Fall verpassen darfst. Die Tempelanlage ist wunderschön gestaltet und zudem top gepflegt. Du kannst im Inneren des Wat hinaufsteigen und hast von da aus einen schönen Blick über das Gelände sowie auf den Big Buddha. Leider befinden sich hier immer recht viele Besucher und du musst sehr viel Glück haben um ein schönes Foto schießen zu können. Es empfiehlt sich deshalb auch hier, den Tempel so früh wie möglich zu besuchen, dann bist du mit den Mönchen, die im Tempel leben, alleine.

Wat Sri Soonthorn

Damit wir dir nicht nur die bereits bekanntesten Tempel auf Phuket zeigen, haben wir noch einen kleinen Geheimtipp für dich. So gut wie gänzlich unbekannt ist der liegende Buddha des Wat Sri Soonthorn. Der Tempel befindet sich direkt neben der Hauptstraße die zum Flughafen führt, wo normal die meisten Besucher ohnehin entlang fahren. Dennoch kennt beinahe keiner diesen schönen Tempel auf Phuket.

Neben einem kleinen Tempel befindet sich auf dem Dach eines Gebäudes noch der große, liegende Buddha. Dieser ist einer der größten der Insel und macht einen sehr schönen und vor allem einen abwechslungsreichen Anblick. Falls du keine Lust auf viel besuchte Tempel hast und lieber eine Anlage für dich alleine genießen möchtest, dann ist der Wat Sri Soonthorn eine wirklich gute Gelegenheit.


Phuket Town – Die Altstadt von Phuket

Hast du keine Lust mehr auf die 0815 Sehenswürdigkeiten, oder brauchst einmal eine Auszeit vom Strand? Wie wäre es dann mit einem Ausflug nach Phuket Town? Dort erwartet dich ebenfalls sehr viel Schönes.

Die Altstadt von Phuket hat viel zu bieten. Hier kannst du ganz entspannt durch die Straßen schlendern und die alten Gebäude im Sino-Portugiesischen Stil bewundern. Besonders zu empfehlen ist die Thalang Road. Hier gibt es auch viele Restaurants und Cafés, welche zum Entspannen einladen. Außerdem findest du in Phuket Town auch die meisten Museen und einige Tempel, sowie viele tolle Viewpoints in der Umgebung. Von den großen Märkten am Wochenende ganz zu schweigen.

Phuket Town ist ebenfalls das Handelszentrum von Phuket. Neben großen Einkaufszentren findest du hier auch die Busstation, wo die Busse nach Khao Lak, aber auch nach Koh Samui oder Bangkok abfahren. Willst du mit dem Bus reisen, so führt kein Weg an Phuket Town vorbei.

Ansonsten findest du in Phuket Town mehr oder weniger nur die großen Firmen, Autohändler, Botschaften und Sitze der Airlines wie z.B. das Büro von Bangkok Airways oder ThaiAirways. Ein Tagesausflug nach Phuket Town lohnt sich aber trotzdem allemal, auch wenn es hier teils hektisch im Straßenverkehr vor sich geht. Meide die Zeit gegen 16:00-18:00, da ist Rush Hour und ein vorankommen erweist sich als sehr schwierig.


Inseln in der Umgebung bei Phuket

Phuket an sich verfügt über nicht die allerschönsten Strände in Thailand, aber die Inseln in der nahen Umgebung. Du findest sehr viele Inseln bei Phuket, die einen sind weltbekannt und täglich überlaufen, die anderen wiederum sind so gut wie überhaupt nicht bekannt und du kommst dir vor wie in einer anderen Welt. Phuket kann so dermaßen abwechslungsreich, doch genau das gefällt uns ja so gut.

Koh Phi Phi

Eine der bekanntesten Inseln ist mit großer Sicherheit Koh Phi Phi, welche inzwischen ein wahrer Touristenhotspot ist. Obwohl das Eiland eine atemberaubende Landschaft bietet, so kommt leider das aus dem Film bekannte The Beach Feeling“ heutzutage nur noch bedingt bis überhaupt nicht mehr auf. Einige Möglichkeit um dennoch in den Genuss der Insel zu kommen, ist ein Ausflug mit einem privaten Speedboot und so früh am Morgen wie nur möglich zu starten. Die Tagestouren sind leider völlig überlaufen.

Klar, Koh Phi Phi ist überlaufen und hat mit dem „alten“ Thailand rein gar nichts mehr zu tun, dennoch findest du hier sehr schöne Buchten, kannst super Schnorcheln und auch das Gebiet um Koh Phi Phi ist ein begehrter Spot für Taucher mit einer fantastischen Unterwasserwelt. Obwohl wir solch Massentourismus gar nicht mögen, raten wir zu einem Besuch auf Koh Phi Phi, da man den Drehort von „The Beach“ einfach einmal gesehen haben muss.

Koh Yao Yai – Das unbekannte Paradies

Nur unweit von Phuket entfernt, dafür aber so gut wie gar nicht bekannt ist die traumhafte Insel Koh Yao Yai. Koh Yao Yai muss unserer Meinung nach definitiv einmal besucht werden! Hier gibt es schönes Strände, ein einzigartiges Feeling und sehr nette Menschen. Schaue dir einfach einmal unseren Koh Yao Yai Reisebericht an, und wir garantieren dir, du wirst dich in die Insel ebenfalls verlieben.

Koh Lon und Koh Bon

Würdest du uns glauben, dass sich nur 10 Minuten Fahrt von Rawai entfernt, zwei wunderschöne Inseln befinden, die ebenfalls so gut wie gar nicht besucht werden? Ist aber so! Die großen Touren schiffen alle Gäste nach Coral Island oder auch nach Koh Maiton und Koh Racha Yai. Diese Inseln sind zwar ebenfalls einen Besuch wert, jedoch sind sie auch sehr gut besucht. Falls dir das nicht zusagt, besuche einfach die anderen Inseln.

Auf Koh Bon und Koh Lon gibt es nicht viel zu entdecken, jedoch findest du hier ein paar schöne Sandstrände die sich bestens zum entspannen eignen. Das Wasser ist klar und es kann auch problemlos geschnorchelt werden und das wichtigste, du wirst die Insel fast für dich alleine haben.

Begib dich einfach zum Strand bei Rawai und chartere dir dort ein Longtailboot, welches dich auf die Insel bringt und anschließend wieder abholt. Für die Überfahrt wird ein Betrag von knapp 1.200 Baht fällig. Eigentlich ganz schön viel für die kurze Strecke, doch es lohnt sich.

Khai Island

Khai Island ist zwar auch alles andere als ein Geheimtipp, dennoch findest du hier eine wunderschöne Insel, die mittels Halbtagesausflüge angesteuert wird. Die Insel ist zwar immer gut besucht, wenn du jedoch Glück hast (so wie wir), so ist Khai Island auch in der High Season nicht wirklich überlaufen. Wir haben die Halbtagestour am Nachmittag gemacht, da ist generell weniger los als wie am Morgen.


Phuket Märkte & Restaurantempfehlung

Nach einer gelungenen Sightseeing Tour hast du früher oder später bestimmt auch einmal Hunger. Hier hast du eine gigantische Auswahl an Restaurants, denn es gibt wirklich alles. Von Wiener Schnitzel bis hin zu typischen Isaan Food und allerlei sonstiger Köstlichkeiten.

Wir mögen es nicht immer nur in Restaurants zu essen, da wir die authentischen Gerichte auf den traditionellen Märkten bevorzugen. Wir stellen dir aber dennoch unsere Tipps vor und verraten dir, wo wir meistens unser Essen besorgen.

Sobald es uns in ein Restaurant zieht, besuchen wir meistens das Doo Dee Restaurant in Patong. Dieses bietet allerlei leckere Gerichte zu einem vernünftigen Preis an. Andere Restaurants, vor allem die in Strandnähe sind auf Phuket relativ teuer und für uns somit nicht interessant.

Bei speziellen Anlässen und falls wir einmal in der Gegend um Chalong sind, besuchen wir das Khan Eang Restaurant ab und zu. Dies bietet vor allem sehr leckere Seafood Gerichte zu einem wirklich moderaten Preis an. Aufgrund der tollen Lage direkt am Strand, ist das Restaurant sehr zu empfehlen.

Liebst du frisches Seafood, dann unternimm einmal einen Ausflug nach Rawai, dort befinden sich nämlich die besten Seafood-Restaurants von Phuket. In welchen du essen gehst, ist eigentlich egal, denn schmecken tut es überall.

Viel öfter als in den Restaurants, essen wir hingegen auf den Märkten auf Phuket. Hinter dem Jungceylon Einkaufszentrum befindet sich ein großer, überdachter Frischmarkt wo du Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch kaufen kannst, bei dem wir fast täglich unser Essen holen. Der Banzaan Market bietet relativ viel Auswahl und die Preise finden wir auch in Ordnung. Bedenke, dass Phuket generell einfach etwas teurer ist als das restliche Thailand.

Jeden Sonntag von 16 bis 22 Uhr findet in der Thalang Road in Phuket Town der Sonntags- Wochenmarkt statt. Der Markt ist einer der populärsten in Phuket. Hier findest du beinahe alles was das Herz begehrt. Neben Souvenirs , Schmuck und Kleidung werden auch viele ortstypische Gerichte angeboten. Der Markt ist ein Pflichtbesuch und sollte bei einem Phuket Urlaub auf keinen Fall ausgelassen werden.

In der Nähe befindet sich auch der Naka Weekend Market. Der Markt findet jeden Samstag und Sonntag von 16-23 Uhr statt und bietet eine enorme Auswahl an Gerichten, aber auch Kleidung und alles weitere. Auf dem Markt und auf den Straßen geht es wie auf einem Rummel zu, es herrscht beinahe schon ein Ausnahmezustand, doch die Märkte lohnen sich definitiv.


Unser absoluter Geheimtipp!

Wir lieben Sonnenuntergänge und wir lieben Cocktails. Wäre es nicht perfekt die beiden Dinge zu kombinieren und eine sehr geile Bar zu haben, wo es leckere Cocktails gibt und du zudem einen fantastischen Blick bei Sonnenuntergang hast? Die Lösung nennt sich Wassa Homemade Bar. Die Bar befindet sich in Patong und gehört zu unseren absoluten Lieblingsplätzen auf Phuket.

Von dieser Skybar hast du einen traumhaften Blick über die Bucht von Patong. Ein Besuch lohnt sich vor allem zum Sonnenuntergang, denn von dort aus ergibt sich täglich ein buntes Farbenspektakel am Himmel. Komme jedoch schon früher vor dem Sonnenuntergang, denn die besten Plätze sind schnell vergeben.

Die Bar ist zwar nie wirklich überfüllt, denn die meisten kennen die Bar nichtmal, jedoch willst du bei deinem Besuch doch sicherlich in erster Reihe sitzen und den schönsten Ausblick haben, oder? Egal wo auf Phuket du deine Unterkunft hast, besuche die Wassa Bar einmal, denn du wirst es nicht bereuen, das garantieren wir dir!


Phuket Nachtleben

Zu einem Urlaub gehört es auch einmal dazu die Nacht richtig durch zu machen und ausgiebig Partys feiern. Phuket bietet sich dazu geradezu an, denn dort steigen tagtäglich Partys, egal ob Montag, Sonntag oder an einem Feiertag. Der größte Teil des Nachtlebens spielt sich zweifelsohne in Patong in der Bangla Road ab, die restlichen Gebiete dienen mehr zur Entspannung.

Die beliebteste und auch bekannteste Straße ist zweifelsohne die Bangla Road. Unzählige Bars findest du auf der knapp 200m kuren Straße, sowie die besten Clubs der Insel. Falls es dich einmal in eine Disco zieht, dann besuche am besten das Illuzion, welches zu den angesagtesten gehört.

Etwas nobler und gehobener geht es im Seduction Club zu. Bestellst du gleich beim Eintritt eine Flasche Wodka bzw. andere Spirituosen, so kannst du den VIP Room betreten, wo du einen Sitzbereich für dich alleine hast. Kommst du in einer kleinen Gruppe, so lohnt es sich das Angebot anzunehmen.

Etwas entspannter geht es in der Cocoon Bar vor sich. Die Bar befindet sich relativ am Anfang der Bangla Road und im zweiten Stock. Die Bar ist recht klein, bietet dafür aber einen schönen Blick auf die Bangla Road und du kannst das Treiben und Geschehen von oben und vor allem in Ruhe genießen.

Phuket hat noch dermaßen viel zu bieten, dass es einfach nicht möglich ist, das alles in diesen Phuket Reisebericht zu stecken, deshalb haben wir auch unseren Phuket Reiseführer – Entdecke Phuket verfasst, wo du wirklich alles erfahren wirst.

Hast du Interesse an dem Reiseführer? So gib beim Bestellvorgang einfach den Gutscheincode: OYPPHUKET ein und du bekommst einen 3€ Rabatt auf das eBook.


Phuket Video

Derzeit arbeiten wir an einem neuen, schöneren und vor allem besseren Phuket Video. Da das jedoch noch etwas dauert, kannst du dir erstmals ein paar Impressionen von unserem letzten Video von Phuket holen. Abonniere uns doch einfach auf YouTube und du wirst automatisch benachrichtig, sobald das neue Video online ist.

Auf unserer Facebook Seite findest du außerdem noch viele weitere Bilder von Phuket. Hier kommst du direkt zum Phuket Facebook Album.


Phuket Strände & Sehenswürdigkeiten Karte

Anbei findest du noch eine Karte von Phuket, wo wir alles wichtige eingetragen haben und du auf Anhieb sehen kannst, wo sich die einzelnen Strände und Sehenswürdigkeiten befinden.


Warst du schon einmal auf Phuket? Wie gefällt dir Thailands größte Insel? Wir sind gespannt und freuen uns auf deinen Kommentar!

Für diesen Artikel + Bildbearbeitung habe ich 7 Tassen Kaffee gebraucht…

(Insgesamt 39 Besuche, heute 2)
OYP-Team

OYP-Team

OnYourPath ist dein Magazin, wenn es ums Reisen geht. Erfahre alles über die schönsten Reiseziele weltweit und erhalte wertvolle Tipps rund um Hotels, Reisevorbereitung, Essen & Trinken sowie zu vielen weiteren Themen. OnYourPath ist dein authentischer Adventure-Blog von Reisenden, für Reisende!

You might also be interested in this...

1 Comment

  1. Stefanie Klausman

    Wir haben bei unserer Phuket Reise im Lemonade Phuket in Chalong ubernachtet. Das moderne Boutique Hotel ist schon eingerichtet, besitzt einen kleinen Swimmingpool fur die Gaste und hat absoluten Wohlfuhlfaktor. Die freundlichen Mitarbeiter helfen gerne weiter und du kannst dir problemlos einen Roller ausleihen, um die Insel zu erkunden. Suchst du nach einem Hotel, bei dem etwas mehr in der Umgebung los ist, konnen wir noch das Ibis in Patong empfehlen, wo wir auch mal ein paar Nachte verbracht haben. Kurze Distanz zum Strand und eine gepflegte Anlage im Haupt-Touristenzentrum Phukets. Weitere Hotels auf Phuket findest du ubrigens hier zu Auswahl .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert