Phang Nga Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

Region Phang Nga Sehenswürdigkeiten, Strände & Geheimtipps – Die Region Phang Nga ist ein Teil von Teil, den nur wenige auf dem Zettel haben obwohl sie die beliebte Touristenhochburg Khao Lak beherbergt und zudem direkt an Phuket grenzt. In Phang Nga gibt es eine große Zahl an tollen Sehenswürdigkeiten, einsamen Stränden, wunderbaren Wasserfällen und beeindruckenden Nationalparks. Kommt mit auf eine Entdeckungstour nach Phang Nga und lerne hier 26 Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und Geheimtipps für die Region Phang Nga in Thailand kennen.

Anreise nach Phang Nga

Phang Nga kann am besten mit dem Flugzeug über die beiden Flughäfen Krabi und Phuket erreicht werden. Der Phuket Airport liegt deutlich näher und bietet sich somit ideal zur Anreise nach Phang Nga an. Beide Flughäfen werden von einer Reihe an Fluggesellschaften wie AirAsia, Nok Air, Thai Lion Air oder Thai Airways bedient. Tickets gibt es von den Hauptstadtflughäfen in Bangkok oder so gut wie jedem anderem Airport im Land bzw. den umliegenden Ländern.

Günstige Flüge nach Südthailand

Am Flughafen selbst stehen bei Ankunft etliche Schalter mit Transfers zur Verfügung. Auch Taxi-Transfers und Minibus Fahrten nach Phang Nga werden dort unkompliziert angeboten.

Transfers von Flughäfen nach Phang Nga (Fahrzeiten + Preise

Sehenswürdigkeiten & Aussichtspunkte in Phang Nga

Die schönsten Sehenswürdigkeiten, welche keine Strände, Wasserfälle oder Tempel sind, sowie die besten Viewpoints in Phang Nga hier auf einen Blick.

Sarasin Bridge

Die Sarasin Bridge ist die erste Sehenswürdigkeit, welche Phang Nga Besucher zu sehen bekommen. Die Brücke liegt halb in Phang Nga und halb auf Phuket, da sie die Insel mit dem Festland verbindet. In der Mitte der Brücke befindet sich ein kleiner Turm, welcher eine grandiose Aussicht auf das Meer und den gegenüberliegenden Strand ermöglicht. Generell ist die Sarasin immer einen Stopp wert, sofern man selbst mit dem Auto oder Motorrad nach Phang Nga fährt.

Dinosea World Park

Der Dinosea Water Park liegt nur wenige Kilometer von Phuket entfernt direkt an der gegenüberliegenden Küste und bietet eine Menge Spaß und Action. Auf dem weitläufigem Areal befinden sich etliche Wasserrutschen und auch tolle Plätze zum Entspannen unter Palmen. Der Dinosea World Park ist ein Wasserpark eingebettet in die wunderschöne Natur Phang Nga’s und kann jedem, der einmal einen Wasserpark besuchen möchte, empfohlen werden.

Samet NangShe Viewpoint

Der Samet Nangshe Viewpoint gehört meiner Meinung nach zu einem der eindrucksvollsten und schönsten Aussichtspunkte in Südthailand und bietet einen grandiosen Blick über die Bucht von Phang Nga, die Mangrovenwälder und die Region. Auch tolle Felsformationen können vom Samet Nangshe Viewpoint aus gesehen werden und ein Besuch ist für jeden Individualreisenden auf jeden Fall Pflicht!

360 Viewpoint Cafe & Schwimmbad

Das 360° Viewpoint Cafe befindet sich nur unweit der Sarasin Brücke entfernt und ist ein Restaurant/Cafe, welches wunderschön auf einem Hügel liegt. Neben einer großen Schaukel über einem Abhang gibt es mehrere Sitzplätze mit Sicht auf das wunderschöne Grün Phang Nga’s.

Zudem ist das angegliederte Schwimmbad ein absolutes Highlight. So befindet sich im Dschungel ein grandioses Schwimmbecken mit Bar und steiler Rutsche, welche zu einem Bad und Abkühlung einlädt.

Phang Nga Viewpoint พังงา วิวพ้อยท์

Der Phang Nga Viewpoint erinnert stark an eine Ranch aus Amerika und so kann vor Ort neben der grandiosen Aussicht und leckerem Kaffe auch die Tierwelt genossen werden, welche dem Aussichtspunkt einen besonderen Flair verleiht…

Phung Chang Cave

Die Phung Chang Cave liegt im Herzen von Phang Nga und ist eine sehr wenig besuchte Sehenswürdigkeit. Die Höhle ist ein wunderschönes Konstrukt der Natur, welche teilweise mit Wasser durchspült wird. Obwohl die Phung Chang Cave kein absolutes Muss in Phang Nga ist, so ist sie doch ein Geheimtipp und kann im Rahmen von Motorradausflügen und Road-Trips gerne angesteuert werden.

Phang Nga Elephant Park

Elefanten füttern, reiten und mit den Dickhäutern baden, das wird alles im Phang Nga Elephant Park wahr. Das wunderschöne Areal im Dschungel von Phang Nga ist die Heimat etlicher Elefanten und Besucher können in natürlicher Umgebung mit den Tieren in einer Lagune baden, sie füttern und streicheln. Jeder Elefanten-Fan, sollte also einmal einen Besuch wagen. Badehose nicht vergessen!

Ban Nam Tsunami Memorial

Das Ban Nam Tsunami Memorial Center ist der beste Platz um dem schrecklichen Tusnami zu gedenken. Vor Ort findet sich ein Fischerboot, welches vom Tusnami exakt dorthin gespült wurde, ebenso wie eine künstliche Betonwelle, welche einen die Macht des Tusnamis selbst erleben lässt. Auch die goldene Buddha-Staute ist schön anzusehen. Eine tolle Gedenkstätte mit traurigem Hintergrund!


Tempel in Phang Nga

Phang Nga hat hunderte toller Tempel zu bieten. Die schönsten Tempelanlagen und Buddha-Statuen in Phang Nga hier auf einen Blick.

Wat Manee Si Mahathat

Der Wat Manee kann als echter Geheimtipp unter den Tempeln in Phang Nga bezeichnet werden und gehört definitiv zu den schönsten Tempelanlagen in Phang Nga. Neben einem wirklich prachtvollem Hauptbau gibt es vor allem eine riesengroße Mönchsstatue zu bewundern. Während meines Besuch im Tempel war keine Menschenseele vor Ort und so wage ich es den Tempel als absoluten Geheimtipp in Phang Nga zu bezeichnen.

Wat Suwan Khuha

Der Wat Suwan Khuha ist ein beliebter Ausflugsort für Touristen und Gruppentouren in Phang Nga. Meist geht es im Rahmen des Ausflugs zum James Bond Island auch an diesem Tempel vorbei, wo eine wunderschöne riesige Buddha-Statue in einer Höhle bewundert werden kann. Zudem wird der Tempel auch als Affentempel bezeichnet, da dort extrem viele Affen ihr Unwesen treiben. Der Höhlen-Tempel ist immer einen Besuch wert und wirklich schön anzusehen!

Wat Chanathikaram

Der Wat Chanathikaram ist ein kleiner und gar nicht besuchter Tempel im Herzen von Phang Nga und lohnt nicht wirklich extra eine Anreise außer man ist selbst gerade in der Gegend unterwegs. Der Tempel selbst ist prachtvoll und authentisch, jedoch kein großes Highlight wie die anderen…

Wat Rat Upatham

Der Wat Rat Upatham ist DER schönste Tempel in Phang Nga und gehört zu meinen Favoriten in ganz Thailand. Neben einem wunderschönem Wat in einem großen Boots-Nachbau finden sich noch viele weitere Pagoden und Statuen in nächster Nähe. Wer die kleine Straße hinauf in die Berge fährt, gelangt zu einer großen Buddha-Statuen-Sammlung und gleich darauf zu einer traumhaften Pagode. Von dieser aus lässt sich zu einer wunderschönen Statue hinunterlaufen und gleich gegenüber findet sich ein riesiger goldener Buddha auf den Berg eingelassen. Das gesamte Areal ist absolut gepflegt, bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Umgebung und ist ein echter Geheimtipp. Während meines Besuchs war ich absolut alleine dort!

Wie bereits erwähnt ein absoluter Geheimtipp und einer meiner Favoriten in ganz Thailand, der von jedem Individualreisenden auf jeden Fall einmal besucht werden sollte!


Inseln, Strände & Nationalparks in Phang Nga

Phang Nga ist die Region der Traumstrände und Inseln, die nicht jeder kennt. Ein paar echte Geheimtipps findest du hier… Zudem habe ich dir hier die schönsten Nationalparks in Phang Nga aufgelistet.

Khao Lak Lam Ru Nationalpark

Das Lam Ru Nationalpark etwas südlich vor Khao Lak ist ein kleiner Naturpark direkt an der Küste, welcher sich aber auch ein wenig ins Landesinnere streckt. Das Besucherzentrum an der Küste ist besonders empfehlenswert, da sich hier ein schöner kleiner Strand befindet und von den Klippen eine tolle Aussicht genossen werden kann. Anscheinend kann man im Park auch in kleinen Hütten übernachten, welches ich zwar nicht gemacht habe, mit Sicherheit aber sehr interessant ist.

Natai Beach

Der Natai Beach ist ein kilometerlanger, einsamer Sandstrand, welcher sich entlang eines großen Teils der Westküste von Phang Nga ab Phuket bis beinahe hinauf nach Khao Lak zieht. Der einsame Abschnitt ist malerisch und ein echter Geheimtipp. Es verirrt sich so gut wie kein Tourist hier her und es finden sich auch nur wenige Luxusresorts direkt am Strand. Ich kann einen Besuch am Natai Beach jedem nur wärmstens empfehlen!

Khao Lak Beach

Der Khao Lak Beach ist der beliebteste Ort für Touristen in Phang Nga und bietet neben vielen Hotels auch eine ideal Lage um sich die Gegend rund u Phang Nga anzusehen. Obwohl der Strand selbst nicht der schönste in Thailand ist und Phuket viel schönere zu bieten hat, so ist es doch die ausgezeichnete Lage im Herzen von Phang Nga, welche den Strand und den zugehörigen Ort empfehlenswert machen.

Pak Weep Beach

Der Pak Weep Beach ist ein weiterer Strandabschnitt etwas nördlich von Khao Lak gelegen und bietet einen ewig langen Sandstrand mit wenigen Besuchern und ursprünglicher Atmosphäre. Wer sich in Khao Lak und Umgebung befindet, sollte unbedingt einmal einen Besuch am Pak Weep Beach einplanen.

Koh Panyi

Die Seezigeuner-Insel Koh Panyi wird eigentlich so gut wie von allen Tagestouren zum James Bond Island angesteuert, da es dort das obligatorische Mittagessen gibt. Dementsprechend hat sich das schwimmende Dorf, welches sich malerisch an die Kalksteinfelsen schmiegt, dem Tourismus angepasst. Ein Mega-Restaurant neben dem anderen und etliche Souvenirshops prägen das Bild. Trotzdem gibt Koh Panyi ein gutes Fotomotiv ab und kann im Rahmen eines Ausflugs besucht werden.

James Bond Island

Der James Bond Island Felsen ist wohl das bekannteste Ausflugsziel in Phang Nga und täglich werden die Touristenmassen dort hindurchgeschleust. Gerade von Phuket und Khao Lak aus starten etliche Touren zum ehemaligen Filmschauplatz eines James Bond streifen. Wer Ruhe und Entspannung erwartet wird enttäuscht. Vor Ort herrscht Trubel und Gedränge auf dem kleinen Eiland. Wer noch keine Gruppentour unternommen hat, kann diese gerne unternehmen, als Individualreisender wird man sich aber etwas fehl am Platz vorkommen.

Koh Yao Noi & Koh Yao Yai

Was soll ich sagen. Die 2 Schwesterinseln sind ein absoluter Traum in der Andamenesee und vor allem Koh Yao Yai wird von vielen Urlauber schlechtweg übersehen. Einen der schönsten Strände in ganz Thailand durfte ich auf der beschaulichen und absolut unentwickelten Insel entdecken. Ein wirklich tolles Erlebnis, mehr Infos dazu aber hier…

Generell sind beide Insel immer einen Besuch wert und es sollten einige Tage dort eingeplant werden. Koh Yao Noi und Yai sind von Phuket und Krabi aus recht einfach zu erreichen!

Similan Islands

Die Similan Islands sind der Inbegriff für ein thailändisches Inselparadies und einer der schönsten Flecken in Thailand. Die Inselgruppe selbst ist nicht bewohnt und Teil eines Marinenationalparks. Zur Insel werden Ausflüge angeboten, welche eigentlich immer in Gruppen stattfinden müssen, da diese zu weit vom Festland entfernt sind um auf eigene Faust anzureisen. Vor Ort finden sich traumhafte Strände, schöne Natur und eine faszinierende Unterwasserwelt! Die meisten Ausflüge auf die Simulant Islands starten auf Phuket oder in Khao Lak.

Tachai Island

Tachai Island liegt ein gutes Stück von Similan Island entfernt und gehört zum gleichen Marinenationalpark. Auch diese Insel bietet türkisfarbenes Wasser und Puderzuckersand. Meist wird ein Ausflug nach Similan auch mit Koh Tachai verbunden.

Ko Surin

Die Surin Inseln in der Andaman See liegen ein gutes Stück nördlich der Similan Islands und sind meine Lieblingsinseln in der Region. Die zwei Schwesterinseln sind wunderschön und bieten eine atemberaubende Natur, grandiose Strände und echtes Robinson-Crusoe-Felling. Auf den Surin Islands gibt es auch Bungalows, in denen man übernachten kann. Jeder, der einmal auf einer abgeschiedenen Insel verweilen und diese Gneisen möchte, sollte definitiv dieses Paradies in Phang Nga auf seinem Zettel haben.


Wasserfälle in Phang Nga

Im folgenden Abschnitt habe ich dir die schönsten Wasserfälle in Phang Nga zusammengesucht. Glaube mir es sind ein paar echte Highlights & Geheimtipps darunter!

Lampi Waterfall

Der Lampi Wasserfall in Phang Nga ist ein schöner und großer Wasserfall, welcher für mich zu einem der schönsten in Thailand gehört. Der kleine Nationalpark kostet 100 Baht Eintritt und ist sehr gepflegt. A Fuße des Wasserfalls lässt sich prima baden, ansonsten eignet sich auch der Fluss. Besonderes Highlight ist eine Hängebrücke und ein Nature Trail…

Sa Nang Manora Waterfall

Eines meiner Lieblingsuaflugsziele in Phang Nga ist definitiv der Sa Nang Manora Wasserfall. Auch nach dutzenden Wasserfällen, die ich in Thailand besichtigt habe, hat mich dieser total von den Socken gehauen. Der wunderschöne Wasserlauf mit vielen kleinen Becken zieht sich durch eine traumhafte Dschungellandschaft etwas abseits der Haupstraßen in Phang Nga. Dasgesamte Areal ist sehr sauber und eher weniger gut besucht, lediglich ein paar Gruppentouren zieht es dorthin. Meiner Meinung nach ist der Sa Nang Manora Wasserfall in Phang Nga ein absolutes Highlight!

Sai Rung Waterfall

Der Sai Rung Waterfall ist ein weiterer schöner Wasserfall in der Region Phang Nga in der Nähe von Khao Lak und kann immer besucht werden. Wer in der Nähe ist, sollte unbedingt vorbeischauen, da im Wasserbecken auch gut gebadet werden kann.

Ton Chong Fa Waterfall

Der Ton Chong Fa Waterfall bei Khao Lak ist der am nähesten gelegene Wasserfall und beliebtes Ausflugsziel für Khao Lak Reisende. Der Wasserfall selbst ist wunderschön und auf jeden Fall einen Besuch wert.


Phang Nga Sehenwürdigkeiten & Geheimtipps: Karte


Warst du schon in der wunderschönen Region von Phang Nga unterwegs? Wie hat es dir gefallen und welche (Geheim-)Tipps hast du auf Lager?


Für diesen Beitrag inkl. Bildbearbeitung habe ich 7 Tassen Kaffee gebraucht.

Vorheriger ArtikelPackliste Skiurlaub – Reisecheckliste für Skifahrer
Nächster ArtikelMotorrad in Thailand Mieten, Kaufen, Versicherungen – Infos & Tipps
Das OnYourPath Thailand & Asien-Team kennt sich bestens in der Region aus und reist mehrmals im Jahr zu den besten Zielen auf und abseits der Touristenpfade. Authentische Tipps und tolle Reiseinspirationen sind garantiert!

4 Kommentare

  1. Detail zu updaten: Koh Tachai selber ist seit einigen Jahren geschlossen. Beim Besuch darf man die Insel nicht mehr betreten, schnorcheln in der Nähe ist noch erlaubt.

Kommentiere den Artikel

Kommentar
Name