Die schönsten Vietnam Reiserouten

Vietnam Reiserouten für eine Rundreise – Vietnam hat einiges zu bieten, die Vielfalt des Landes lässt wirklich keine Wünsche offen. Egal ob Strände, Nationalparks, Tempel oder Großstädte – Vietnam hat wirklich alles zu bieten.

Damit ihr so viel wie möglich auf eurer Reise mitnehmen könnt, habe ich euch hier ein paar Routen ausgewählt, welche sich bestens für einen Aufenthalt in Vietnam eignen.

Je nach Zeit die euch auf eurer Reise zur Verfügung steht, könnt ihr auf diesem Weg auch die benachbarten Länder Laos und Kambodscha besuchen. Ich habe euch hier ein paar Routen vorbereitet, mit unterschiedlichen Zielen, Sehenswürdigkeiten und einer empfohlenen Timeline.

Tipp: Buche deine Transfers und Zugtickets in Vietnam bequem und zuverlässig online hier… So kannst du neben allen möglichen Verbindungen auch die Abfahrtszeiten erfahren und dir dein Ticket gerade in der High-Season sichern!

Falls du es lieber schnell haben möchtest, so buche dir einen Flug. In Vietnam gibt es viele Flughäfen und die Preise für Inlandsflüge sind auch sehr preiswert.


Route 1 – Einmal durch ganz Vietnam – Reisezeit 14 Tage

Hanoi-Halong-Phong Nha-Hoi An-Ho Chi Minh

1. Start in Hanoi 

Hanoi ist die Hauptstadt Vietnams und nach Ho-Chi-Minh-Stadt die zweitgrößte des Landes. Hier gibt es einiges zu erleben. Die Stadt ist laut und voll, daher ist allein dies schon ein Erlebnis für sich. Es gibt eine Vielzahl an Streetfood, Parks, Museen und eine tolle Altstadt.

  • Anreise: Flugzeug
  • Dauer des Aufenthalts: 2 Tage

Sehenswürdigkeiten: Altstadt, Ho Chi Minh Mausoleum, Hoan Kiem See, Literaturtempel, Ben Thanh Markt, War Remnants Museum, Hoa-Lo-Gefängnis, Cholon

2. Bootstour in Halong

Halong ist bekannt für seine einzigartige Halong-Bucht mit fast 2000 Kalkfelsen und Inseln, welche von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Bai Chay im Westen Halongs ist das Touristengebiet und bietet eine Vielzahl an Hotels und Restaurants. Wer gerne zu Wasser ist, kann eine 2-3 tägige Bootstour mit Übernachtung planen. Für alle die es sportlich mögen, kann man die Bucht auch mit dem Kajak auf eigene Faust erkunden.

  • Anreise: Bus (€), Zug (€€), Gruppentransfer (€€), Privattransfer (€€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 2 Tage

Sehenswürdigkeiten: Bootsfahrt durch die Halong Bucht, Höhle Thien Cung, Dau Go Höhle, Sung Sot Höhle

3. Höhlen und mehr im Nationalpark in Phong Nha

Phong Nha liegt mittig Vietnams und ist auf jeden Fall eine Reise wert. Die Anreise dorthin lässt sich unterschiedlich gestalten. Das Gebiet ist vor noch nicht all zu langer Zeit erst touristisch erschlossen worden. Der Nationalpark und die dort beheimateten Höhlen machen den Aufenthalt einfach einzigartig, da es eine Menge zu erkunden gibt.

  • Anreise: Flug von Haiphong nach Dong Hoi (€€€€), Nachtzug von Hanoi (€€€), Bus (€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 2 Tage

Sehenswürdigkeiten: Phong Nha Höhle, Thien Duong Höhle (Paradise Cave), Tien Son Höhle, Nuoc Mooc Stream

4. Altstadt Flair in Hoi An 

Hoi An liegt in Zentralvietnam und ist eine Küstenstadt, welche sich vor allem bei Nacht von ihrer schönsten Seite zeigt. Die vielen Laternen und Lampions in der Altstadt sorgen bei Dunkelheit für viel Charm. In mitten der Stadt fließt ein Fluss, welcher mit vielen bunten Booten bestückt ist. Es gibt eine Vielzahl an tollen Restaurants und Streetfood, wo mit Sicherheit für jedermann etwas dabei ist. Auch das Meer ist nicht weit von hier, du erreichst es schnell mit dem Fahrrad oder einem Tuk Tuk.

Sehenswürdigkeiten: Old Town, Cua Dai Beach, An Bang Beach, Main Market, Chùa Cầu

5. Großstadt Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon)

Ho-Chi-Minh-Stadt, ehemals Saigon ist die größte Stadt Vietnams. Hier gibt es nicht sonderlich viele Sehenswürdigkeiten wie in den anderen Städten auf der Reiseroute jedoch solltet man sich mindestens einen Tag nehmen um die Stadt zu erkunden.

  • Anreise: Nachtbus mit Zwischenstopp in Nha Trang und einem Tag Aufenthalt (€€), Flug von Da Nang nach Ho-Chi-Minh-Stadt (€€€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 1 Tag

Sehenswürdigkeiten: Cu Chi Tunnels, Kriegsopfermuseum, Tan Dinh Market

6. Ausspannen auf Phu Quoc Island

Den perfekten Abschluss nach den vielen Eindrücken die man auf der Reise gesammelt hat bietet Phu Quoc Island. Hier kann man am Strand relaxen und ausspannen bevor es wieder zurück in die Heimat geht.

  • Anreise: Flug von Ho-Chi-Minh-Stadt nach Phu Quoc Island (€€€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 4 Tage

Sehenswürdigkeiten: Phú Quốc National Park, Sao Beach


Route 2 – Der Norden Vietnams – 12 Tage

Hanoi – Sapa – Halong Bay – Cat Ba Island

1. Start in Hanoi 

Hanoi ist die Hauptstadt Vietnams und nach Ho-Chi-Minh-Stadt die zweitgrößte des Landes. Hier gibt es einiges zu erleben. Die Stadt ist laut und voll, daher ist allein dies schon ein Erlebnis für sich. Es gibt eine Vielzahl an Streetfood, Parks, Museen und eine tolle Altstadt.

  • Anreise: Flugzeug
  • Dauer des Aufenthalts: 2 Tage

Sehenswürdigkeiten: Altstadt, Ho Chi Minh Mausoleum, Hoan Kiem See, Literaturtempel, Ben Thanh Markt, War Remnants Museum, Hoa-Lo-Gefängnis, Cholon

2. Trekkingtour in Sapa

Sapa liegt im äußerten Norden Vietnams und ist bekannt für seine beeindruckenden Reisterrassen. Hier lohnt es sich auf jeden Fall eine organisierte Trekkingtour zu buchen um die ganze Landschaft und ihre besonderen Orte bewundern zu können.

Sehenswürdigkeiten: Reisterrassen Trekkingtour

3. Bootstour in Halong

Halong ist bekannt für seine einzigartige Halong-Bucht mit fast 2000 Kalkfelsen und Inseln, welche von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Bai Chay im Westen Halongs ist das Touristengebiet und bietet eine Vielzahl an Hotels und Restaurants. Wer gerne zu Wasser ist, kann eine 2-3 tägige Bootstour mit Übernachtung planen. Für alle die es sportlich mögen, kann man die Bucht auch mit dem Kajak auf eigene Faust erkunden.

  • Anreise: Bus (€), Zug (€€), Gruppentransfer (€€), Privattransfer (€€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Tage

Sehenswürdigkeiten: Bootsfahrt durch die Halong Bucht, Höhle Thien Cung, Dau Go Höhle, Sung Sot Höhle

4. Cat Ba Island 

Cat Ba Island eignet sich bestens für einen Badeurlaub in Vietnam. Die Insel bietet landschaftlich gesehen wirklich alles – traumhafte Strände und einen tollen Nationalpark. Tauchen und Schnorcheln lohnen sich hier definitiv, da es viele Korallen und bunte Fische gibt. Man kann die Insel super mit einem Motorrad oder Fahrrad erkunden.

  • Anreise: Bus & Boot (€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 4 Tage

Sehenswürdigkeiten: Cat Co Beach I, II & III, Tauchen/Schnorcheln, Viewpoint Bastion Than Cong,  Lan Ha Bucht, Nationalpark Cat Ba, Da Hoa Höhle


Route 3 – Zentralvietnam – 9 Tage

Hoi An – Da Nang – Hue

1. Start in Hoi An 

Hoi An liegt in Zentralvietnam und ist eine Küstenstadt, welche sich vor allem bei Nacht von ihrer schönsten Seite zeigt. Die vielen Laternen und Lampions in der Altstadt sorgen bei Dunkelheit für viel Charm. In mitten der Stadt fließt ein Fluss, welcher mit vielen bunten Booten bestückt ist. Es gibt eine Vielzahl an tollen Restaurants und Streetfood, wo mit Sicherheit für jedermann etwas dabei ist. Auch das Meer ist nicht weit von hier, du erreichst es schnell mit dem Fahrrad oder einem Tuk Tuk.

  • Anreise: Flug nach Da Nang und Transfer nach Hoi An (€€€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Tage

Sehenswürdigkeiten: Old Town, Cua Dai Beach, An Bang Beach, Main Market, Chùa Cầu

2. Da Nang die Touristenstadt

Da Nang ist die viertgrößte Stadt Vietnams und hat eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, Hotels und Restaurants zu bieten. Der 90 km lange Strand ist ein absolutes Highlight. Diese Stadt zieht vor allem etwas wohlhabendere Touristen an, da es hier eine große Auswahl an Luxusresorts gibt. Ein Zwischenstopp lohnt sich jedoch auch für Rundreisende, die Vietnam mit all seinen Facetten kennenlernen möchten. Auch ein Ausflug nach Hoi An ist sehr zu empfehlen!

Sehenswürdigkeiten: My Khe Beach, Marble Mountains, Son Tra (Monkey) Mountain, Dragon Bridge, Phap Lam Pagoda, Hai Van Pass, Cham Museum, Da Nang Cathedral, Non Nuco Beach 

3. Hue die Kaiserstadt

Hue ist ein Muss für alle die Zentralvietnam bereisen möchten. Durch die Stadt fließt der sogenannten Parfumfluss, an welchem man toll mit dem Fahrrad entlang fahren kann und die Vielfalt an Köstlichkeiten kennt hier keine Grenzen. Hue hat des Weiteren auch einiges an Kultur zu bieten.Die berühmte Zitadelle wurde von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe erklärt.

  • Anreise: Bus (€), Zug (€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Tage

Sehenswürdigkeiten: Zitadelle, Verbotene Stadt, Bootsfahrt auf dem Parfumfluss, Kaisergräber, Thien Mu Pagoda


Route 4 – Der Süden Vietnams – 10 Tage

Ho Chi Minh – Da Lat – Phu Quoc Island

1. Start in Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon)

Ho-Chi-Minh-Stadt, ehemals Saigon ist die größte Stadt Vietnams. Hier gibt es nicht sonderlich viele Sehenswürdigkeiten wie in den anderen Städten auf der Reiseroute jedoch solltet man sich mindestens einen Tag nehmen um die Stadt zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten: Cu Chi Tunnels, Kriegsopfermuseum, Tan Dinh Market

2. Da Lat die Stadt in den Bergen

Da Lat zählt nicht zu den bekanntesten Städten Vietnams und ist daher auch noch nicht allzu überlaufen. Die Stadt hat eine tolle Landschaft zu bieten und eignet sich gut für Trekkingtouren und Ausflüge zu den tollen Wasserfällen die meist im Umland liegen. Du findest hier jedoch auch tolle Märkte und gutes Essen.

  • Anreise: Bus (€€), Flugzeug (€€€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Tag

Sehenswürdigkeiten: Elephant Falls, Datanla Falls, Pongour Falls, Brenn Falls, Da Lat Flowerpark

3. Ausspannen auf Phu Quoc Island

Den perfekten Abschluss nach den vielen Eindrücken die man auf der Reise gesammelt hat bietet Phu Quoc Island. Hier kann man am Strand relaxen und ausspannen bevor es wieder zurück in die Heimat geht.

  • Anreise: Flugzeug (€€€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 5 Tage

Sehenswürdigkeiten: Phú Quốc National Park, Sao Beach


Route 5 – Vietnam Islands – 10 Tage

Cat Ba Island  – Phu Quoc Island

1. Cat Ba Island 

Cat Ba Island eignet sich bestens für einen Badeurlaub in Vietnam. Die Insel bietet landschaftlich gesehen wirklich alles – traumhafte Strände und einen tollen Nationalpark. Tauchen und Schnorcheln lohnen sich hier definitiv, da es viele Korallen und bunte Fische gibt. Man kann die Insel super mit einem Motorrad oder Fahrrad erkunden.

  • Anreise: Bus (€), Zug (€€), Gruppentransfer (€€), Privattransfer (€€€)  & Boot (€€) von Hanoi
  • Dauer des Aufenthalts: 5 Tage

Sehenswürdigkeiten: Cat Co Beach I, II & III, Tauchen/Schnorcheln, Viewpoint Bastion Than Cong,  Lan Ha Bucht, Nationalpark Cat Ba, Da Hoa Höhle

2. Phu Quoc Island

Den perfekten Abschluss nach den vielen Eindrücken die man auf der Reise gesammelt hat bietet Phu Quoc Island. Hier kann man am Strand relaxen und ausspannen bevor es wieder zurück in die Heimat geht.

  • Anreise: Flugzeug (€€€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 5 Tage

Sehenswürdigkeiten: Phú Quốc National Park, Sao Beach


Route 6 – Asienreise von Bangkok bis Vietnam 

Bangkok – Siem Reap – Phnom Penh – Ho Chi Minh

Eine Route auf dem Banana Pancake Trail

1. Bangkok – Die Hauptstadt Thailands – 3 Tage

Bangkok ist immer wieder eine Reise wert, da es hier wirklich alles zu erleben gibt. Es gibt eine Vielzahl an tollen Sehenswürdigkeiten, Märkten und gutem Essen. Auch das Partyleben kommt hier nicht zu kurz und daher ist Bangkok seit vielen Jahren ein beliebtes Reiseziel für junge Leute und Backpacker.

  • Anreise: Flugzeug (€€€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Tage

Sehenswürdigkeiten: Großer Palast, Wat Arun, Khaosan Road, Wat Pho, Wat Saket, Chatuchak Weekend Market uvm.

2. Siem Reap Kambodscha – 3 Tage 

Siem Reap ist auf einer Rundreise durch Südostasien ein Muss. Neben seinem bekanntestem Wahrzeichen dem Angkor Wat, hat Siem Reap noch viele weitere Sehenswürdigkeiten für die es alle mal sich lohnt Kambodscha zu besuchen.

  • Anreise: Flugzeug (€€€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Tage

Sehenswürdigkeiten: Angkor Wat, Bayon-Tempel, Baphuon, Made in Cambodia Market uvm.

3. Phnom Penh – Die Hauptstadt Kambodschas – 3 Tage

Phnom Penh ist die Hauptstadt Kambodschas und hat einiges zu bieten. Bei einer Rundreise durch Asien sollte man diese nicht auslassen, da sie auch einen wichtigen Knotenpunkt für die Weiterreise darstellt. Es gibt hier wirklich alles wie in jeder Großstadt Südostasien. Sehenswürdigkeiten, Märkte und ein gutes Nachtleben.

  • Anreise: Bus (€), Minibus (€€), Privatransfer (€€€), Flugzeug (€€€€)
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Tage

Sehenswürdigkeiten: Zentralmarkt (Phsar Thmei), Wat Langka, Ta Prohm, Killing Fields, Phsar Chas, Königspalast uvm. 

4. Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon)

Ho-Chi-Minh-Stadt, ehemals Saigon ist die größte Stadt Vietnams. Hier gibt es nicht sonderlich viele Sehenswürdigkeiten wie in den anderen Städten auf der Reiseroute jedoch solltet man sich mindestens einen Tag nehmen um die Stadt zu erkunden.

  • Anreise: Bus / Van Phnom Penh nach Saigon oder Flug.
  • Dauer des Aufenthalts: 2 Tage

Sehenswürdigkeiten: Cu Chi Tunnels, Kriegsopfermuseum, Tan Dinh Market uvm.


Für diesen Beitrag habe ich 6 Tassen Kaffee gebraucht…

Vorheriger ArtikelPackliste Strandurlaub: Die ideale Packliste für den Badeurlaub
Nächster ArtikelKoh Samui Reisetipps: 55 Highlights für Entdecker
Das OnYourPath Europa & Amerika-Team kennt sich bestens in der Region aus und reist mehrmals im Jahr zu den besten Zielen auf und abseits der Touristenpfade. Authentische Tipps und tolle Reiseinspirationen sind garantiert!

Kommentiere den Artikel

Kommentar
Name